Verkehr 82-Jähriger stirbt nach Panne auf A71

10. Mai 2024, 17:30 Uhr

Auf der A71 ist am Freitagvormittag zwischen Stadtilm und Ilmenau-Ost ein 82-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei hatte der Rentner offenbar eine Panne und stellte sein Fahrzeug auf dem Standstreifen ab.

Ein demolierter Transporter nach einem Unfall auf der Autobahn
Der demolierte Kleintransporter nach der Kollision mit dem Auto des Rentners Bildrechte: Autobahnpolizeiinspektion Thüringen

Vermutlich wollte er nach dem Schaden schauen und lief vor das Auto. In dem Moment fuhr ein Transporter von hinten auf den Wagen auf.

Der 82-Jährige wurde von seinem eigenen Auto erfasst und starb noch am Unfallort. Der 59-jährige Transporterfahrer wurde leicht verletzt. Warum er auf dem Standstreifen fuhr, ist noch nicht geklärt. Der Schaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

Weitere Unfälle in Thüringen

MDR (str/rom)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 10. Mai 2024 | 18:30 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Empfang zum Tag des Naturschutzes 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 12.06.2024 | 21:24 Uhr

Am ersten Naturschutztag in Gotha nehmen bis morgen über 200 hauptamtliche und ehrenamtliche Naturschützer teil. Unter dem Motto "Bio-Diversität, Herausforderung und Perspektive" erarbeiten sie eine Naturschutzerklärung.

Mi 12.06.2024 19:31Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/west-thueringen/gotha/video-naturschutztag-erklaerung-pflanzen-tiere100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video