Ein Mann sitzt mit Laptop an einem Tisch.
Lukas Rothe ist seit Dezember 2023 der neue Bürgermeister von Gebesee. Bildrechte: MDR/Sophie Hartmann

Ehrenamt und Politik Neues Stadtoberhaupt in Gebesee: Der Bürgermeister, der keiner sein wollte

17. Februar 2024, 11:50 Uhr

Nach dem plötzlichen Tod des Gebeseer Bürgermeisters wollte sich niemand für den Posten aufstellen lassen. Die Einwohner wählten daraufhin ihren Wunschkandidaten ins Rathaus. Doch obwohl Lukas Rothe eigentlich nie Bürgermeister werden wollte, nahm er die Wahl an.

Gegen 18 Uhr kommt Lukas Rothe von einem langen Arbeitstag aus Erfurt wieder. Der 39 Jahre alte hauptberufliche Bank-Mitarbeiter hat aber noch lange keinen Feierabend. Im Bürgermeisterbüro von Gebesee wartet noch viel Papierkram auf ihn. Immerhin stehe an diesem Abend keine Ausschuss- oder Stadtratssitzung an, sagt er. An den meisten Tagen ist Lukas Rothe erst zwischen 21 und 22 Uhr zu Hause.

Viel Freizeit bleibt da nicht. Besonders Freunde und Familie müssen aktuell hinten anstehen. Auch für Auftritte mit seiner Blaskapelle hat der Hobbymusiker kaum noch Zeit. "Da gucke ich schon mit einem weinenden Auge drauf", sagt er. Dennoch habe er gewusst, was auf ihn zukommt. Für Gebesee nimmt er es in Kauf.

Bürgermeister-Wahl wider Willen

Aber zurück zum Anfang. Im August 2023 erhalten die Bewohner der Kleinstadt im Landkreis Sömmerda eine traurige Nachricht: Plötzlich und unerwartet ist ihr Bürgermeister Roland Koch (parteilos) verstorben. Übergangsweise übernimmt sein Beigeordneter Lukas Rothe die Aufgaben. Von Beginn an stellt er aber klar: Für den ehrenamtlichen Posten wird er nicht kandidieren. Dafür fehle ihm schlicht die Zeit.

Bis zur Wahl findet sich aber auch kein weiterer Interessent. Am 3. Dezember 2023 müssen die Gebeseer daher ihre eigenen Vorschläge auf den Wahlzettel schreiben. Ganze 67 Prozent wünschen sich Lukas Rothe. Gerührt von dem großen Vertrauen und der Unterstützung des Ortes, lässt der sich dann doch erweichen - und nimmt die Wahl an.

Die ersten Herausforderungen

Noch bevor er offiziell vereidigt wird, kommt der erste große Schlag für den jungen Bürgermeister: Das Etikettenunternehmen "All4Labels" schließt in diesem Jahr voraussichtlich sein Werk in Gebesee. Rund 200 Mitarbeiter sind betroffen. Nach diesem Schock muss sich der engagierte Lukas Rothe auch mit dem Sanierungsstau im Ort beschäftigen. Fast überall fehle Geld, bemerkte der 39-Jährige. Schnell habe er lernen müssen, dass viele seiner Ideen nicht so einfach umsetzbar sind, wie er es sich gewünscht hat.

Firmensitz des Etikettenherstellers All4Labels in Gebesee
Der Etikettenhersteller "All4Labels" will seinen Thüringer Standort in Gebesee schließen. Bildrechte: MDR/Heidje Beutel

Wenige Kandidaten im ländlichen Raum

Lukas Rothe ist eher schüchtern. Er wirkt wie das absolute Gegenteil einer Person, die sich nach Macht und Einfluss sehnt. "Manche Menschen streben da ja richtig hin", sagt er, "Doch ich bin ehrlich gesagt jemand, der lieber im Hintergrund ist. Ganz vorne zu stehen, ist überhaupt nicht meins". Die Gebeseer aber schätzen genau das an ihm. Er sei genau der Richtige für den Job, weil er den Ort liebe und allen Menschen mit dem gleichen Respekt begegne, heißt es in Gebesee.

Wir sehen es als unsere Hauptaufgabe an, diese Bürgermeister so gut es geht in sämtlichen Lagen zu unterstützen und zu beraten.

Carsten Rieder Gemeinde- und Städtebund

Wie die meisten Bürgermeister kleinerer Ortschaften arbeitet Lukas Rothe komplett ehrenamtlich. Dass sich im ländlichen Raum aus diesem Grund nur schwer Kandidaten für den Posten finden, ist laut Gemeinde- und Städtebund keine neue Erscheinung. Auch, dass die Einwohner sich zusammentun und einen Wunschkandidaten wählen, sei nicht unüblich, sagt Verbandsgeschäftsführer Carsten Rieder. "Wir sehen es als unsere Hauptaufgabe an, diese Bürgermeister so gut es geht in sämtlichen Lagen zu unterstützen und zu beraten". Mit Lukas Rothe stehe er in Kontakt. Für das Engagement des jungen Mannes habe Carsten Rieder größten Respekt.

Bürgermeister will Transparenz

Als Gebesees neuer Bürgermeister hat sich Lukas Rothe vor allem ein großes Ziel gesteckt: So transparent wie möglich sein. "Auch wenn ich weiß, dass das viel von dem kostet, was ich eigentlich nicht habe, nämlich Zeit: Mir ist es wichtig, den Gebeseern immer meine Entscheidungen zu erklären", sagt er. "Zum Beispiel, warum bereits angekündigte Investitionen erstmal hintenan gestellt werden müssen".

Was er auf jeden Fall verhindern wolle, sei Politikverdrossenheit im Ort. Auch das habe ihn dazu bewegt, die Wahl - wenn auch etwas widerwillig - anzunehmen. Den Wünschen der Einwohner müsse Gehör geschenkt werden, findet er - damit sie auch das nächste Mal wieder zur Wahlurne gehen.

MDR (cfr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 17. Februar 2024 | 18:00 Uhr

2 Kommentare

Freies Moria vor 8 Wochen

@martin: Und ich habe noch größeren Respekt vor den Menschen, die sich Kandidaten selbst aussuchen und nicht vorschreiben lassen. Das ist Demokratie wie sie sein sollte.

martin vor 8 Wochen

Ich habe großen Respekt vor solchen Menschen, die nicht jammern sondern die Ärmel aufkrempeln sowie Lösungen suchen und schaffen - gemeinsam mit anderen.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Sonderstempel zu 100 Jahre Glaube und Heimat 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 14.04.2024 | 20:30 Uhr

Die Mitteldeutsche Kirchen-zeitung "Glaube und Heimat" feiert 100. Geburtstag. Weggefährten und Leser erinnerten in einem Festakt im Deutschen Nationaltheater Weimar an die Geschichte der Zeitung.

So 14.04.2024 19:20Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/video-glaube-heimat-geburtstag100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Trophäe Der Friedenstein 2024 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 14.04.2024 | 20:28 Uhr

Preis "Der FRIEDENSTEIN 2024" geht an das Symbol "Schwerter zu Pflugscharen". Die Preisträger hatten in den achtziger Jahren das Symbol "Schwerter zu Pflugscharen" entwickelt und auf 100.000 Aufnäher drucken lassen.

So 14.04.2024 19:13Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/west-thueringen/gotha/video-preis-schwerter-pflugscharen-friedenstein100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Herrenrunde beim Skatspiel. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK