Widerlager Linkenmühle
Von der Linkenmühlenbrücke am Hohenwartestausee existiert heute nur noch der Brückenkopf. Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Saalfeld-Rudolstadt Polizei entfernt Banner vom Brückenkopf der Linkenmühlenbrücke

03. August 2023, 19:26 Uhr

Die Wasserschutzpolizei hat an der früheren Linkenmühlenbrücke am Hohenwartestausee im Kreis Saalfeld-Rudolstadt ein Banner entfernt. Aufgehängt hatte es der ehemalige Landrat Hartmut Holzhey.

Ein Banner an den Resten der früheren Linkenmühlenbrücke am Hohenwartestausee in Altenroth (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) hat die Wasserschutzpolizei am Mittwoch entfernt. Nach Polizeiangaben handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit. Das Banner hatte der frühere Landrat Hartmut Holzhey aufgehängt.

Darauf war zu lesen: "Ohne diese Brücke ist die Nutzung dieser Talsperre als Hochwasserschutzanlage staatlicher Rechtsbruch!". Er habe das Banner aufgehängt, um auf das Fehlen der Brücke hinzuweisen, sagte Holzhey MDR THÜRINGEN. Dafür habe er die Genehmigung der Bürgermeister der Nachbarorte Altenbeuten und Drognitz gehabt.

Brücke vor 78 Jahren gesprengt

Auch nach einer Kreistagssitzung in Saalfeld Anfang Juli ist die Finanzierung für den Neubau der Linkenmühlenbrücke weiterhin unklar. Vor 78 Jahren war die Brücke von deutschen Truppen gesprengt worden. Im Sommer vergangenen Jahres hieß es, die Linkenmühlenbrücke werde vonseiten des Ministeriums und von den Landräten der beiden betroffenen Kreise (Saale-Orla-Kreis und Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) als touristisch wichtiges Projekt eingestuft.

Allerdings sei die weitere Planung der Brücke Aufgabe der Kreise, da die Brücke keine Landesstraßen miteinander verbinde. Die Kosten für die Brücke wurden mit mindestens zwölf Millionen Euro und für die Straßen mit mindestens zehn Millionen Euro beziffert.

MDR (uwk/jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 03. August 2023 | 19:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Triebwagen 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 24.07.2024 | 19:51 Uhr

Wie die Deutsche Bahn mitteilte, sollen bis Dienstag nächster Woche Schwellen gewechselt werden. Die Züge auf dieser Strecke werden so lange durch einen Bus ersetzt.

Mi 24.07.2024 19:23Uhr 00:19 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/apolda-weimarer-land/video-843540.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video