Humboldtbau
Anfang Februar hatten Unbekannte versucht, in das Netzwerk der TU Ilmenau einzudringen. Allerdings ohne Erfolg. Bildrechte: MDR/TU Ilmenau

IT-Sicherheit Uni in Ilmenau wehrt massiven Hackerangriff ab

28. Februar 2023, 13:22 Uhr

Interne Netzwerke der TU Ilmenau konnten von Unbekannten nicht geknackt werden. Sie hatten versucht, Daten abzufragen. Das Rechenzentrum der Uni konnte den Angriff jedoch blockieren. Immer wieder sind Hochschulen in Mitteldeutschland Ziele von Hackern.

Die Technische Universität (TU) Ilmenau hat einen massiven Hackerangriff auf ihre IT-Infrastruktur erfolgreich abgewehrt. Wie ein Sprecher mitteilte, hatten Unbekannte Anfang Februar versucht, in die Systeme einzudringen und interne Rechte im Netzwerk der Universität zu erlangen. Daraufhin seien einzelne Systeme zeitweise isoliert, Netze getrennt sowie Server und Dienste heruntergefahren worden. Der Zugriff konnte vom Rechenzentrum blockiert werden.

Studierende von Hack in Ilmenau nicht betroffen

Laut TU war es kein zielgerichteter Angriff auf kritische IT-Strukturen. Vielmehr wurde er als sogenannter Brute-Force-Angriff identifiziert. Bei dieser Methode wird versucht, mit zahlreichen Anfragen die richtigen Benutzerdaten herauszufinden. Es gebe aktuell keine Hinweise darauf, dass Daten verschlüsselt oder abgegriffen werden konnten, hieß es. Studierende seien nicht betroffen. Lediglich einige Mitarbeiter konnten zeitweise nicht an ihrem Arbeitsplatz arbeiten.

Nach Angaben des Thüringer Wissenschaftsministeriums wird die IT-Infrastruktur von Hochschulen und Universitäten permanent angegriffen. Zwischen 2015 und 2020 wurden allein 27 Angriffe auf die IT-Infrastruktur der TU Ilmenau registriert.

Mehr zum Hackerangriff und IT-Sicherheit

MDR (wdy/jml)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 28. Februar 2023 | 10:00 Uhr

3 Kommentare

astrodon am 28.02.2023

@Ovu: Nutzerdaten. Forschungsdaten.

Ovuvuevuevue Enyetuenwuevue Ugbemugbem Osas am 28.02.2023

Hackerangriff? Warum? was gibt es da schon zu holen?

GuterMensch am 28.02.2023

"Studierende" waren nicht betroffen.....................schmunzel !

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Roboter 1 min
Pflanzaktion in Thüringen mit Hilfe von Roboter Bildrechte: MDR
1 min 18.04.2024 | 17:48 Uhr

Sehen so die Waldarbeiter der Zukunft aus? Zumindest hat "Spot", so der Name des Roboters, geholfen in Thüringen Bäume zu pflanzen. Gebaut wurde er in den USA, nun soll er im Freistaat weiterenwickelt werden.

Do 18.04.2024 17:12Uhr 00:40 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/video-Thueringen-Pflanzroboter-Manebacher-Wald100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Szene in einem Gerichtssaal 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 18.04.2024 | 15:32 Uhr

Vor dem Landgericht Erfurt muss sich ab Donnerstag ein Fuhrunternehmer aus dem Landkreis Gotha verantworten. Dem 39-Jährigen wird bandenmäßiger Drogenschmuggel im großen Stil vorgeworfen.

Do 18.04.2024 13:51Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-drogenhandel-bande-gotha-gericht-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video