Ahmet Arslan
Bildrechte: 1. FC Magdeburg

Fußball | 2. Bundesliga 1. FC Magdeburg verpflichtet Drittliga-Torschützenkönig Arslan

23. Juni 2023, 19:28 Uhr

Transfercoup beim 1. FC Magdeburg: Der Zweitligist hat sich die Dienste von Ahmet Arslan gesichert. Der Drittliga-Torschützenkönig war zuletzt von Holstein Kiel an Dynamo Dresden ausgeliehen.

Der 1. FC Magdeburg hat Ahmet Arslan verpflichtet. Das teilte der Zweitligist am Freitagabend mit. Der 29-jährige Offensivspieler stand zuletzt bei Zweitligist Holstein Kiel unter Vertrag und war in der vergangenen Saison an Drittligist Dynamo Dresden ausgeliehen. Dort wurde er mit 25 Treffern Torschützenkönig. Die Schwarz-Gelben hatten vergeblich auf eine Weiterbeschäftigung Arslans gehofft. Auch bei Bundesliga-Absteiger Hertha BSC soll eine Verpflichtung des Stürmers erwogen worden sein.

Dresdens Ahmet Arslan erhält die Torschützenkanone
Ahmet Arslan wurde in der abgelaufenen Saison Torschützenkönig der 3. Liga Bildrechte: IMAGO/Dennis Hetzschold

Schork: "Wird unser Offensivspiel bereichern"

"Ahmet bringt eine enorme Abschluss-Qualität mit und wird unser Offensivspiel bereichern. Zuletzt in Dresden hat er gezeigt, wie wertvoll er sein kann. Das möchte er jetzt auch in der 2. Liga bei uns beweisen", sagte FCM-Geschäftsführer Otmar Schork. Beide Vereine haben über die Transferdetails Stillschweigen vereinbart. Auch über die Vertragslaufzeit wurde nichts bekannt. Bei den Magdeburgern wird Arslan künftig die Rückennummer 8 tragen.

Arslan wollte "was Neues machen"

"Ahmet Arslan hat im vergangenen Jahr in der 3. Liga eine sehr gute Entwicklung genommen und damit auch auf sich aufmerksam gemacht», sagte der Kieler Sportgeschäftsführer Uwe Stöver: "Er kam mit dem Wunsch auf uns zu, ab Sommer etwas Neues zu machen. Dem haben wir unter Berücksichtigung bestimmter Bedingungen entsprochen."

---
red/pm/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 23. Juni 2023 | 19:30 Uhr

86 Kommentare

Durchblick 2.0 vor 47 Wochen

Ein Brüller Lifad 😂😂
Es fahren ICE Züge und halten auch hier.
Das werden noch mehr,keine Sorge 😉
Genieß dein DDR Museums Ding da. Da hab ich lieber Intel als solch Schwachsinn😂😂
Gruß aus Intel City ins DDR Zukunfts (?) Museum

PS: wie viele Arbeiten dann in der Bude? 20?
Cool
Freut mich für den Leipziger Vorort 😎



Ostfussballfan73 vor 47 Wochen

Wer denkt denn "den ewigen Regionalligisten" und wer kann mit welcher Situation nicht umgehen? Kann es sein, dass Sie irgendwelche Komplexe haben? Ich hatte lediglich erwähnt, dass es Fussballern hauptsächlich ums Geld geht. Wenn Pauli oder der HSV mit nem dicken Scheckheft gewunken hätten, wäre er weiter elbabwärts gezogen. So what? Das ist ja nicht verwerflich und reiht sich in die ganz normale Arbeitswelt ein. Da die meisten Fussballer selten viele Jahre an einem Ort leben, ist für die Familie in der Regel auch die Stadt, die Ortschaft oder was auch immer meistens sekundär. Auch nachvollziehbar. Fahren Sie z.B. mal nach Heidenheim ... da ist nicht viel. Vielleicht liegt ja auch MD verkehrsgünstiger zum Lebensmittelpunkt der Familie. Wer weiss? Ausserdem habe ich mich gefragt, warum andere, finanzstärkere Vereine nicht mehr geboten haben, wo er doch so gut performt hat.

Lifad vor 47 Wochen

Hätte mich jetzt wirklich bald verschluckt, fast hätte ich
Intercity gelesen ... aber die halten ja nicht auf Dörfern 😁 😁 😁

Grüße aus dem Zukunftszentrum

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga