Fußball | 3. Liga Dynamo Dresden kämpft weiter um direkten Aufstiegsplatz

34. Spieltag

20. April 2024, 08:17 Uhr

Dresden hat das Ziel "direkter Aufstieg" längst noch nicht abgehakt. Doch um es zu erreichen, müssen Punkte her. Ein Team, das Dynamo in dieser Saison schon völlig dominiert hat, kommt da möglicherweise gerade recht. Am Samstag geht es gegen Viktoria Köln - ab 14 Uhr live bei Sport im Osten.

Die Ausgangslage

Die Laune bei der SG Dynamo Dresden (3.) ist aktuell nicht besonders rosig. Seit vier Spielen wartet die Elf von Cheftrainer Markus Anfang auf einen Sieg. Nur ein Punkt sprang in dieser Phase gegen Freiburg II heraus. Das bittere Resultat: Die ambitionierte SGD hechelt den direkten Aufstiegsplätzen in der Tabelle sehnsüchtig hinterher. Doch der Traum vom direkten Sprung in die 2. Bundesliga ist lange nicht ausgeträumt. Immerhin stehen noch fünf Spieltage an und der Rückstand auf Platz zwei ist mit sechs Punkten nicht uneinholbar.

Ein erster Schritt nach oben soll am Samstag gegen Viktoria Köln gelingen. Und der Gegner könnte nach der jüngsten Punkte-Flaute gerade der richtige "Aufbaugegner" im Rudolf-Harbig-Stadion sein. Der Grund: Im Hinspiel gelang Dynamo der bisher höchste Saisonsieg (5:1). Nach Angaben von Coach Anfang auf der Spieltags-Pressekonferenz sei das "eines der besten Spiele" der laufenden Saison gewesen.

Markus Anfang PK 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Mi 17.04.2024 18:02Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-markus-anfang-dynamo-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Auch jetzt sagt Anfang, dass seine Mannschaft in der Lage sei, guten Fußball zu zeigen. Einziges Manko: Die Ergebnisse stimmen nicht. Die Trendwende soll her und zwar in Form von drei Punkten. Gelingen soll das auch "mit unseren Fans im Rücken", so Anfang.

Dass Viktoria Köln (13.) etwas gegen diesen Plan hat, dürfte klar sein. Die Mannschaft von Ex-Dynamo-Coach Olaf Janßen hat sich nach einem schwachen Saisonbeginn auf Tabellenplatz 13 vorgearbeitet und dürfte damit kaum noch etwas mit dem Abstieg zu tun haben.

Vor allem offensiv überzeugen die Kölner immer wieder, allen voran Zwölf-Tore-Mann Luca Marseiler. Dass der Angriff Gegnern wehtun kann, hat nicht zuletzt der HFC am vergangenen Spieltag erlebt. Köln lag in Halbzeit zwei bereits 0:2 zurück, doch vier Viktoria-Tore drehten die Partie noch. Dynamo wird hoffen, dass das am Samstag anders läuft.

Die vergangenen fünf Spiele

Dynamo - 1860 2:1 Viktoria - Mannheim 2:2
Dynamo - Ulm 0:0 Aue - Viktoria 2:1
Münster - Dynamo 1:0 Viktoria - Lübeck 1:0
Dynamo - Saarbrücken 1:3 1860 - Viktoria 3:1
Freiburg II - Dynamo 1:1 Viktoria - HFC 4:2
... ...

Der direkte Vergleich

Die Bilanz der beiden Vereine dürfte Dynamo Dresden Mut machen, denn drei der bisherigen fünf Aufeinandertreffen gingen an die Schwarz-Gelben. In den zwei weiteren Partien konnte sich Köln einmal durchsetzen und ein Unentschieden holen.

Im jüngsten Duell gab es den höchsten Saisonsieg für die SGD: Mit 5:1 konnte Viktoria auswärts im Sportpark Höhenberg bezwungen werden. Die Torschützen für den Tabellenführer nach dem 15. Spieltag: Dreimal traf Stefan Kutschke und je ein Tor wurde von Niklas Hauptmann und Robin Meißner erzielt. Der zwischenzeitliche Treffer zum 1:3 gelang dem Kölner Donny Bogicevic.

Tor für Dynamo 8 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So könnten sie spielen

  • Dynamo: Broll - Kammerknecht, Lewald, Bünning, Park - Hauptmann, Will, Herrmann - Lemmer, Kutschke, Zimmerschied
  • Viktoria: Voll - Koronkiewicz, Schultz, Dietz, Handle - El Mala, Russo, Lorch, Engelhardt - Becker, Marseiler

Das Spiel live verfolgen


ten

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDr aktuell | 17. April 2024 | 19:30 Uhr

33 Kommentare

Schnibbler vor 4 Wochen

Warum findet dann eigentlich Liga3 statt, wenn doch nur chancenlos Vereine dabei sind?
Braucht ja dann keiner. Machen wir es wie in der NHL, ohne Auf- und Abstieg?

Hubert vor 5 Wochen

Danke für die guten Reisewünsche, liebe Dynamokralle.
Es ist dann alles an Bord, was für gute Stimmung, Laune sorgt, und hoffentlich auch Glück bringt.

In Vorfeude auf das morgige Spiel😊🍀🙋‍♂️

Dynamokralle vor 5 Wochen

Guten Abend auch ins Erzgebirge, lieber Hubert. Was haben wir nicht alles vermutet, warum es seit dem Bielefeldspiel so schlecht lief, eine zufriedenstellende Antwort hat bisher keiner gefunden. Nun geht der Blick nach vorn. Ich gehe davon aus, dass das alle verinnerlicht haben. Es lohnt sich schließlich, sich maximal zu motivieren, mal wieder über sich hinauszuwachsen und das Herz auf dem Platz zu lassen. Dass letzteres bei den Jungs immer noch schwarz-gelb ist, den Glauben hab ich mir bis jetzt bewahrt.
Dann Dir eine gute Anreise und bring ne dicke Glückssträhne mit, damit die Jungs die Tore machen und wir uns mal wieder so richtig freuen können.
Liebe Abendgrüße 🙋🏻‍♀️!

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga