VFC-Trainer Karsten Oswald im Interview 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball | Sachsenpokal Ein Liga-Duell, einmal Flutlicht, zwei Vogtland-Hoffnungen im Sachsenpokal-Achtelfinale

Achtelfinale

16. November 2023, 16:35 Uhr

Wer zieht ins Sachsenpokal-Viertelfinale ein? In den Achtelfinals kommt es Samstag bei Lok Leipzig zu einem Regionalliga-Duell. Anspruchsvoll auch die Aufgaben für Chemie Leipzig und Zwickau. Wir zeigen zwei Spiele im Livestream.

Samstag: Oberliga-Spitzenreiter fordert BSG Chemie

Am Samstag (18.11.2023, 14 Uhr) möchte Regionalligist Chemie Leipzig an seiner in dieser Saison noch makellosen Pokal-Bilanz anknüpfen. Mit acht Treffern und noch ganz ohne Gegentor zogen die Leutzscher ins Achtelfinale ein. Auf ihrem Weg dahin trafen sie auf den FSV Krostitz sowie den VfB Schöneck. Nun wartet mit dem VFC Plauen allerdings ein anderes Kaliber. Denn die von Karsten Oswald trainierte Elf belegt derzeit Platz 1 der NOFV Oberliga Süd. "Das Pokalspiel ist für uns ein gewisser Bonus, insbesondere durch den attraktiven Gegner", sagt Oswald im Vorfeld. Sein Team werde sich nicht verstecken und versuchen nach 90 oder 120 Minuten als Sieger vom Platz zu gehen.

Tommy Kind lachend mit Tochter auf dem Arm beim Abklatschen mit den Fans.
Tommy Kind trug das Chemie-Leipzig-Trikot in 102 Spielen Bildrechte: imago images / opokupix

Ex-Chemiker Kind jetzt in Plauen

Für VFC-Spieler Tommy Kind stellt die Paarung eine besondere Begegnung dar. Denn der Stürmer lief in der Vergangenheit für Chemie Leipzig auf. Insgesamt kommt er auf 102 Einsätze für Chemie Leipzig. Im Podcast "LeutzschErleben" spricht Kind davon, dass sich an dieser Stelle ein Kreis für ihn schließe. "Es ist das Highlight der Saison, das muss man ganz klar so sagen", teilt der Stürmer mit. Kind hat einen großen Anteil am aktuellen Höhenflug des VFC: In elf Spielen für die Vogtländer war er an sieben Treffern beteiligt, vier Mal traf er selbst.

Samstag: Regionalliga-Duell Lok gegen Eilenburg im Plache-Stadion

Ebenfalls am Samstag (18.11.2023, 14 Uhr) treffen im Leipziger Bruno-Plache-Stadion zwei Gefühlswelten aufeinander. Der Vorjahres-Vierte Lok Leipzig läuft den eigenen Ansprüchen in der Liga hinterher, das jüngste 2:2-Unentschieden gegen Energie Cottbus nach einer Zwei-Tore-Führung dürfte sich auch eher wie ein Punktverlust anfühlen. Eilenburg dagegen erkämpfte sich gegen Altglienicke zuletzt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf und jubelte über den Sprung auf Tabellenplatz 15. Der FCE ist zudem seit drei Spielen ungeschlagen.

Lok Leipzig gegen FC Eilenburg
Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Ein Rückblick auf das Regionalliga-Spiel der beiden im August verspricht weitere Spannung. Ein knappes 2:1 für Leipzig stand damals nach Abpfiff auf der Anzeigetafel. Genau so offen wie der Spielausgang scheint sich auch Lok-Trainer Civas Zukunft zu gestalten. Dieser steht aufgrund ausbleibender Ergebnisse in der Kritik. "Wir führen keine öffentliche Trainerdiskussion", bezog Präsident Torsten Kracht diesbezüglich Stellung. Welche Auswirkungen das Pokal-Ergebnis auf Civas Zukunft nimmt, wird sich zeigen. Eilenburgs Trainer Sascha Prüfer kehrt unterdessen an seine alte Wirkungsstätte zurück. Er trainierte von 2020 bis 2022 die U19 Mannschaft Lok Leipzigs.

Sonntag: Auerbach hofft gegen kriselnde Zwickauer auf Coup

Zu einem Duell zwischen Oberligist und Regionalligist kommt es nicht nur in Plauen, sondern auch am Sonntag (19.11.2023, 14 Uhr) ein paar Kilometer weiter in Auerbach. Das westsächsische Derby zwischen dem VfB und dem FSV Zwickau verspricht dabei ein spannendes Spiel. Denn die eine Liga höher antretenden Zwickauer stecken in einer heftigen Krise. Seit sieben Liga-Spielen warten die Schwäne auf einen Sieg – Platz 17 ist die Konsequenz. Darüber hinaus ereilte den FSV Zwickau eine Krankheitswelle, die dafür sorgte, dass die Regionalliga-Partie gegen Carl Zeiss Jena abgesagt werden musste. Im Verlauf der Woche kehrten jedoch ausreichend Spieler zurück ins Training, sodass die Pokal-Partie stattfinden kann.

Marc-Philipp Zimmermann (VfB Auerbach)
Auerbach-Trainer Köhler (li.) und sein ehemaliger Spieler Zimermann (re.) Bildrechte: imago images / opokupix

Wiedersehen mit Zimmermann und Voigt

In Auerbach laufen die Vorbereitungen auf das Pokalspiel währenddessen auf Hochtouren. "Natürlich haben wir einige Spiele der Zwickauer beobachtet, um gewappnet zu sein", gab VfB-Trainer Sven Köhler preis. Sein Team werde leidenschaftlich agieren und auch versuchen spielerische Akzente zu setzen, um die Überraschung zu schaffen. Die FSV-Spieler Marc-Philipp Zimmermann und Yannic Voigt kennt man in Auerbach zudem bestens, denn beide verbindet eine VfB-Vergangenheit. "Wir kennen die Spielweise beider Spieler, das ist natürlich ein Vorteil. Dennoch verfügen beide über viel Qualität, sodass wir wahrscheinlich nicht alles verhindern werden können", äußerte Köhler.

Dynamo tritt verspätet an

Aufgrund des Drittliga-Nachholspiels beim 1. FC Saarbrücken an diesem Wochenende tritt Dynamo Dresden erst am kommenden Mittwoch in Glauchau an. Die Drittliga-Partie der Dresdner in Saarbrücken wurde wegen schwerem Unwetter abgebrochen und diesen Sonntag wiederholt. Landesligist VfB Empor Glauchau freut sich dagegen auf ein anstehendes Fußballfest. Der Tabellenzweite der Sachsenliga rechnet mit ca. 4.000 Zuschauern, darunter etwa 900 Dresdner.

Freitag: Aue müht sich zu 1:0 in Markranstädt

Bereits am Freitagabend (17.11.2023) hatte Drittligist Erzgebirge Aue am Rand von Leipzig in Markranstädt große Mühe. Die "Veilchen" gewannen beim Landesligisten durch ein spätes Tor 1:0 - und stehen damit im Viertelfinale.

Clemens Prasser

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. November 2023 | 21:45 Uhr

6 Kommentare

AufmerksamerBeobachter vor 14 Wochen

Warum zerhackt der NOVF wegen des Pokals die Saison? Das Wetter ist noch gut, im Winter fallen dann die Spiele aus. Man hätte nächsten Mittwoch normal spielen können und am Sonnabend alle Pokalpartien, wo ist das Problem??

HorstLE vor 14 Wochen

Tommy, für die Regionalliga zu schwach, aber für die Oberliga ein guter Spieler. Wird ein ganz ganz schweres Spiel für die BSG. Ich tendiere zu Plauen. Bezüglich Zwigge denke ich auch, dass Auerbach es knackt. In Plauen und Auerbach sind zwei seeeehr unangenehme Gegner.

Auerbacher vor 14 Wochen

Dachte ich mir auch 😅

Auch im Artikel über Auerbach:
"Natürlich haben wir einige Spiele der Zwickauer, um gewappnet zu sein", gab VfB-Trainer Sven Köhler preis.

Gesehen? 🤔😅🤷‍♂️