Trainer Rene Klingbeil (Jena)
Trainer René Klingbeil hofft auf den ersten Auswärtssieg der Saison. Bildrechte: IMAGO / Bild13

Fußball | Regionalliga FC Carl Zeiss Jena will bei Hertha Reserve nachlegen

7. Spieltag

16. September 2023, 09:00 Uhr

Seine Hausaufgaben im Thüringenpokal hat der FC Carl Zeiss Jena beim 4:0-Sieg gegen Neustadt (Orla) ordentlich erledigt. Zudem konnten sich die Thüringer gegen Luckenwalde erstmals auch in der Regionalliga belohnen (3:0). Mit Pflichtbewusstsein und einer Portion Euphorie wollen die Thüringer den kommenden Spieltag bestreiten. Die U23 von Hertha BSC empfängt den FCC am Samstag (13 Uhr) im Stadion auf dem Wurfplatz (live im MDR-Audiostream und im Liveticker).

Nach dem misslungenen Saisonstart konnte der FCC dank des Heimerfolgs gegen Luckenwalde erstmals aufatmen. Neben Kampfgeist stellten die Jenaer auch ihre Torgefahr unter Beweis. Besonders Maximilian Krauß setzte sich mit zwei Vorlagen und seinem Torerfolg zum 3:0 in Szene. "Tore gemacht und gar keins bekommen. Klar, das macht Spaß! Dann kommst du mit einer anderen Laune und einem anderen Elan zurück", so Trainer René Klingbeil.

Maximilian Krauß zeigte auch gegen Neustadt (Orla) seine Zweikampfstärke.
Maximilian Krauß zeigte auch gegen Neustadt (Orla) seine Zweikampfstärke. Bildrechte: IMAGO / Bild13

Klingbeil: "Immer auf Messers Schneide"

Nach sechs Spieltagen liegt Carl Zeiss Jena auf Rang 13 bislang hinter den eigenen Erwartungen. Mit der U23 der Herthaner wartet keine leichte Aufgabe auf den FCC. Trainer Klingbeil betont, dass es gegen Hertha II "immer eklig" sei. Neben einem Team mit taktischer Finesse stellt sich Jena vor allem auf junge, technische Spieler mit individueller Klasse ein.

Die vergangenen Duelle gegen die "junge, wilde Truppe" standen "immer auf Messers Schneide", so Klingbeil. Bei seinem Cheftrainer-Debüt im Hinspiel der vergangenen Saison verloren die Thüringer mit 0:1. Am letzten Spieltag folgte dann das 1:1-Unentschieden durch einen späten Ausgleichstreffer der Jenaer von Maurice Hehne. Am Samstag soll die Effizienz in der Chancenverwertung den Unterschied für Carl Zeiss machen. Dabei kann Klingbeil auf einen Rückkehrer setzen.

Verkamp kehrt zurück

Offensivmann Pasqual Verkamp rückt nach seiner Verletzung in den Kader. Unterdessen wartet auch Neuzugang Nils Butzen in der Verteidigung auf sein Debüt für Jena. Aus dem Vollen schöpfen kann Klingbeil jedoch trotzdem nicht. Marcel Hoppe (Leistenprobleme), Justin Petermann (Innenbandriss Knie) und Alexios Dedidis (Daumenbruch) stehen ihm weiterhin nicht zur Verfügung. Ob Burim Halili und Joel Richter zurückkehren, sei laut Trainer noch nicht klar.

Jung und torgefährlich

Die Westberliner sind im Gegensatz zu Jena recht stark in die neue Spielzeit gestartet. 17 Tore erzielten die Berliner in sechs Spielen - so oft traf in der Regionalliga Nordost bislang keiner. Das Team um Trainer Stephan Schmidt will weiter den Anschluss an die Tabellenspitze halten, auch wenn es zuletzt ein wenig klemmte. Nach einer 2:3-Niederlage in Eilenburg und einem Remis gegen Meuselwitz kann die "Alte Dame" vor heimischer Kulisse den fünften Saisonsieg einfahren.

Krätzig holt zum Fernschuss aus 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

____________________
twe

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 16. September 2023 | 16:00 Uhr

1 Kommentar

rejo vor 43 Wochen

Das wird nicht einfach . Hertha II auch so eine Truppe die uns nicht wirklich liegt.
Also alles geben.
Auf geht's nur der FCC

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga