Fußball | Regionalliga 1. FC Lok Leipzig verabschiedet sechs Spieler

Das Spielerkarussell dreht sich auch bei Regionalligist 1. FC Lok Leipzig. Nach dem Pokalsieg verabschiedete der Verein sechs Spieler offiziell. Aber auch Luca Sirch und Sascha Pfeffer sind auf dem Sprung.

Leon Heynke schaut enttäuscht
Bildrechte: IMAGO / Jan Huebner

Beim frisch gebackenen Sachsenpokalsieger heißt es für einige Spieler auch Abschied nehmen. Im Anschluss an das rauschende Endspiel gegen den Chemnitzer FC (3:0 für Lok Leipzig) verabschiedete der Verein offiziell sechs Spieler.

Drei Innenverteidiger gehen

Wie der Regionalligist mitteilte, werden Bogdan Rangelov, Leon Heynke, Mike Salewski, David Urban, Mike Eglseder und Dennis Dieckmann den Verein verlassen. "Wir möchten an dieser Stelle noch einmal DANKE für euren Einsatz und euren Willen in den letzten Jahren sagen. Wir lieben Euch", heißt es in einer Mitteilung. Der 31-Jährige Urban, der fünf Jahre bei Lok die Fußballschuhe schnürte, sagte bei seiner Verabschiedung: "Ich hatte hier schöne Jahre mit Höhen und Tiefen. Ich wurde Meister, hab zwei Mal den Pokal geholt. Das jetzt ist ein grandioser Abschluss. Danke für die geilen fünf Jahre. Jetzt kommt eine neue Zeit."

David Urban (Lok Leipzig)
Schluss nach fünf Jahren: David Urban Bildrechte: imago images/Picture Point

Sirch vor Absprung - Pfeffer kündigt Abschied an

Es werden nicht die letzten Spieler sein, die den 1. FC Lok verlassen. Auch Innenverteidiger Luca Sirch steht vor dem Abschied. Sein Vertrag läuft ebenso aus wie der von Routinier Sascha Pfeffer. Der hatte nach eigener Aussage zwar ein neues Angebot. "Das aber schwer akzeptierbar ist. Aufwand und Ertrag sind nicht mehr gegeben. Wenn es keinen Sinn macht, dann war es das", erklärte der 36-Jährige bei "ostsport.tv". Der Mittelfeldmann spielte sechs Jahre für Lok.  

Sascha Pfeffer
Er riecht nach Abschied bei Sascha Pfeffer. Bildrechte: IMAGO / Ed Gar

pm/rei

Videos aus der Regionalliga

Freude bei den Spielern des FC Cottbus
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mannschaftskreis von Chemie Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (67)

Dieses Thema im Programm: MDR+ | Sport im Osten | 03. Juni 2023 | 16:15 Uhr

7 Kommentare

Ausgewanderter_Dynamo vor 17 Wochen

Also der Luca Sirch ist sicherlich bei einigen 3. Ligisten auf dem Zettel. Der Junge ist 23 und hat sein Potential noch lange nicht ausgeschöpft. Ich denke er wird ziemlich sicher bei einem 3. Ligisten landen, der oben mit spielen will und wird. Der Junge ist für LOK einfach nicht zu halten, da sind zu wenig Scheine im Geldbeutel, um Liga 4 schmackhaft zu machen.

AufmerksamerBeobachter vor 17 Wochen

vlt bei Zwickau einen Werkvertrag.. 1.000/Spiel + 500/Tor, aber sowas ist in dem Alter riskant, wenn man sich verletzt.. und Z hat den Zaster nicht und 36 ist vlt auch die Zeit, wo man in die 'Alte Herren' wechselt… (ich war cleverer.. habe gleich im ersten Jahr Männer aufgehört und was gemacht, wo ich heute noch mit knapp 60 doppelt soviel im Schaukelstuhl bekomme..)

Am Sonnabend habe ich übrigens Helge auf dem Parkplatz getroffen - der ist fit! Sie man ihm an.. also was ich sagen will, Augen auf, bei der Berufswahl.👀

Feldspieler vor 17 Wochen

Es fällt schwer Pfeffer ziehen zu lassen, trotzdem
habe ich Verständnis für den Verein. Er würde eher eine Art Edelreservist mit Kämpferherz und Erfahrung. Keine Frage, wer es sich leisten kann gern…. Ich hätte lieber Sirch, Heynke und Urban behalten….

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga