Gärtnern nach dem Kalender der Natur Boten des Frühsommers: Diese Gartenarbeiten stehen jetzt an

Eine Frau mit grüner Schürze steht in einem Garten vor einem Pfirsichbaum mit Früchten.
Bildrechte: MDR/Lisa-Marie Kaspar

Im Frühsommer, der inzwischen schon Ende Mai beginnt, ziehen Tomaten, Gurken, Zucchini und andere Gemüsearten in den Garten um. Was Sie jetzt sonst noch pflanzen, säen und im Garten erledigen können, zeigt unsere Übersicht.

Blüten von Holunder, Mohn und Pfingstrose
Diese Blüten zeigen den Frühsommer an: Holunder, Klatschmohn und Stauden-Pfingstrose. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Das sind die Boten im Frühsommer

Noch in den 1960er- bis in die 1990er-Jahre begann der Frühsommer im Mittel am 7. Juni. Doch in den vergangenen 30 Jahren hat sich der Sommeranfang in den Mai verlagert. Der Frühsommer beginnt also heute Ende Mai und endet Ende Juni. Den Anfang des Frühsommers zeigen die Blüten des Schwarzen Holunders an. Zum Höhepunkt des Frühsommers blühen Pfingstrosen, Wiesenblumen, Klatschmohn und Margeriten.


Säen im Frühsommer

Bohnen, Möhren, Pflück- und Schnittsalate, Kohlrabi, Stangensellerie, Sommerradieschen, Dill, Petersilie, Chinakohl, Grünkohl, Palmkohl, Zuckerhut, Radicchio, Chicorée, Endivien, Mangold

Zweijährige Blumen wie Stockrosen, Fingerhut und Bartnelken (blühen im Folgejahr nach der Aussaat)


Auspflanzen im Frühsommer

Im Frühsommer dürfen Gurken, Melonen, Kürbis, Zucchini und Paprika in den Garten einziehen. Auch Grünkohl, Rosenkohl und Kohlrabi können gepflanzt werden. Vorgezogene oder gekaufte junge Sommerblumen und Wasserpflanzen können Sie ebenfalls im Garten einpflanzen beziehungsweise in den Teich setzen.


Diese Gartenarbeiten stehen im Frühsommer an

+ Boden lockern und mulchen (die Bodenbearbeitung spart Gießen)
+ Anhäufeln: Kartoffeln, Lauch, Erbsen und Bohnen
+ Spargel nach der Erntephase düngen
+ Stabtomaten ausgeizen und anbinden, bei dichten Tomatenbeständen untere Blätter zur besseren Luftzirkulation entfernen
+ Paprika: bei kaltem Frühsommerwetter erste Blüten entfernen und Boden immer locker halten
+ Großfruchtige Auberginen ausgeizen und ab den Seitentrieben nur zwei Fruchtansätze belassen
+ Erdbeeren mit Stroh mulchen, damit Früchte trocken bleiben
+ Wasserschosser an Obstgehölzen abreisen, starken Fruchtbehang ausdünnen, herabfallende Äpfel und Pflaumen sofort aufsammeln
+ Ab Mitte Juni: Wellpappringe an Apfelbäumen gegen Apfelwickler anbringen (Mitte Juli sollte die Wellpappe wieder entfernt werden)

Erdbeerpflanzen mit reifen Früchten im Stroh
Wer seine Erdbeeren mit Stroh mulcht, sorgt für saubere und trockene Früchte, die weniger anfällig für Pilzkrankheiten sind. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Was Sie im Frühsommer ernten können

Im Frühsommer sind Kohlrabi, Salate, Radieschen, Kräuter, Erdbeeren, Rhabarber, Knoblauch (im Herbst gesteckt), Zwiebeln, Erbsen, Spargel und Puffbohnen (dicke Bohnen) reif.

Spargel und Rhabarber werden traditionell bis zum 21. Juni geerntet.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 07. Februar 2021 | 08:30 Uhr