Gärtnern nach dem Kalender der Natur Hochsommer: Was im Juli und August im Garten zu tun ist

Eine Frau mit grüner Schürze steht in einem Garten vor einem Pfirsichbaum mit Früchten.
Bildrechte: MDR/Lisa-Marie Kaspar

Im Hochsommer reifen viele Gartenfrüchte, für Obst und Gemüse ist jetzt Erntezeit. Gleichzeitig erfordert der Garten viel Aufmerksamtkeit: Abgesehen vom Ernten müssen Sie häufig gießen und die Schädlinge im Zaum halten. Welche Gartenarbeiten nun anstehen, zeigt diese Übersicht.

reife Johannsibeeren, reifer Salat, Blühende Wegwarte
Diese Pflanzen zeigen den Hochsommer an: Erntereife Johannisbeeren und Salat, die blühende Wegwarte. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Das sind die Boten des Hochsommers

Der Hochsommer beginnt Anfang Juli. In den letzten Jahren war der Hochsommer wirklich ein Hoch an Temperaturen und Hitze. Im Gemüsegarten kommt man in manchen Regionen nicht mit dem Gießen nach. Das Beerenobst wird endlich reif, es blühen - neben vielen anderen - die charakteristischen Zeigerpflanzen Winterlinde, Kartoffel, Lavendel und Wegwarte.


Säen im Hochsommer

Selbst im Hochsommer kann noch ausgesät werden: Petersilie, späte Möhrensorten, Knollenfenchel, Sommerradieschen, Winterrettiche, Chinakohl, Zuckerhut, Radicchio, Chicorée, Endivien, Feldsalat, Winterannuelle sowie zweijährige Sommerblumen wie Fingerhut, Bartnelken oder Stockrosen.


Auspflanzen und Vermehren im Hochsommer

Kräuter, Stauden und Gehölze können nun durch Stecklinge vermehrt werden.

Im Frühsommer ausgesäte Blumen und vorgezogenes Gemüse sowie junge Erdbeerpflanzen kommen jetzt ins Beet.


Diese Gartenarbeiten stehen im Hochsommer an

+ Boden lockern und mulchen (mindert den Wasserbedarf)
+ Stabtomaten ausgeizen und anbinden
+ bei dicht stehenden Tomaten die unteren Blätter zur besseren Luftzirkulation entfernen
+ Fruchtgemüse wie Tomaten, Paprika, Auberginen, Zucchini und andere Starkzehrer wöchentlich mit verdünnter Brennnessel- oder Kräuterjauche gießen
+ Beeren vor starker Hitze und Sonneneinstrahlung durch Schattieren schützen
+ herabfallende Äpfel und Pflaumen sofort aufsammeln
+ Wellpappringe an Apfelbäumen erneuern


Schädlinge im Hochsommer im Zaum halten

Leider haben auch viele Schädlinge jetzt Hochsaison. Da müssen Gärtner und Gärtnerinnen jetzt besonders wachsam sein:

+ Kontrollieren Sie Gewächshaustomaten auf den Befall mit Rostmilben. Gurken auf Spinnmilben und Echten Mehltau kontrollieren.
+ Decken Sie Sommerhimbeeren vor dem Reifwerden mit einem Erdflohnetz oder mit Tüllsäckchen ein, um sie so vor Wanzen und der Kirschessigfliege zu schützen.
+ Auch Kohlarten sollten Sie mit einem Erdflohnetz vor dem Rapsglanzkäfer und dem Rapserdfloh schützen.


Was Sie im Hochsommer ernten können

+ Kohlrabi
+ Salat
+ Radieschen
+ Kräuter
+ Knoblauch (im Herbst gesteckt)
+ Zwiebeln
+ Frühkartoffeln
+ Erbsen
+ Bohnen
+ Johannisbeeren
+ Kirschen
+ Erdbeeren

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 18. Juli 2021 | 08:30 Uhr