Der Frontblitzer eines Einsatzfahrzeugs blitzt blau während im Rahmen einer Einsatzübung einer Freiwilligen Feuerwehr ein Feuerwehrmann in Atemschutzmaske davor kniet.
Die Feuerwehr wurde am Donnerstag zum Brand in einem Mehrfamilienhaus gerufen. (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth

Feuer Brand in Mehrfamilienhaus in Halle – 21 Personen gerettet

06. Oktober 2023, 06:33 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus in Halle ist am Donnerstag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, doch das Haus ist zunächst nicht bewohnbar. Verletzt wurde niemand.

In Halle ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Nach Angaben der Polizei war das Feuer im Keller des Gebäudes im Stadtteil Silberhöhe ausgebrochen. 21 Personen mussten daraufhin aus dem Haus gebracht werden. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Weil das Haus zurzeit nicht bewohnbar ist, mussten die Bewohner unter anderem in Hotels untergebracht werden. Der entstandene Schaden wird derzeit auf etwa 100.000 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

MDR (Cornelia Winkler)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 06. Oktober 2023 | 05:00 Uhr

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Kultur

Weberschiffchen liegen auf einem Tisch, ein Blick in die Tuchfabrik Crimmitschau
Weberschiffchen sind nur ein kleines Detail aus der jahrhundertelangen Textilgeschichte - jetzt zu sehen in der Dauerausstellung der tuchfabrik Crimmitschau. Bildrechte: picture alliance/dpa | Jan Woitas

Mehr aus Sachsen-Anhalt