Wasserwerk Pumpenhalle: Von hier fließt das Wasser zu Zwischenspeichern oder in die Hauptverteilerstränge 1 min
Die aktuelle Schuldenkrise im WAZV ist Thema im Audio. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
1 min

MDR SACHSEN-ANHALT Fr 12.04.2024 07:35Uhr 00:38 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-wazv-schulden-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Verband in der Krise WAZV Saalkreis kennt Höhe seiner Schulden nicht

12. April 2024, 10:21 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT liegen Dokumente vor, wonach der Wasser- und Abwasserzweckverband Saalkreis Kredite von mehr als 200 Millionen Euro aufgenommen hat. Der Verband kann diese Zahlen auf Anfrage nicht bestätigen und beruft sich auf Summen aus dem Jahr 2021.

Der Wasser- und Abwasserzweckverband Saalkreis (WAZV) kann derzeit nicht sagen, wie hoch seine Schulden sind. MDR SACHSEN-ANHALT liegen Dokumente vor, aus denen hervorgeht, dass der Verband mittlerweile Kredite in Höhe von mehr als 200 Millionen Euro hat. Er ließ auf Nachfrage von MDR SACHSEN-ANHALT durch eine PR-Agentur mitteilen, man könne lediglich die Schuldenlast aus dem Jahr 2021 gesichert beziffern. Dabei handele es sich um 103 Millionen Euro. Anderslautende Zahlen könne man nicht bestätigen, da man keine ungeprüften Zahlen zuliefern möchte.

Landesrechnungshof bemängelt Verband

Der Landesrechnungshof Sachsen-Anhalt hatte dem Verband unlängst massive Mängel bescheinigt - unter anderem wegen zweckfremder Leistungen. Die Behörde hatte den Verband auch dafür kritisiert, weil Gebührenbescheide fehlerhaft übermittelt worden und Vergabeverfahren für Bauvorhaben intransparent gewesen seien.

Vorstand bietet Ruhestand an

Der Vorsitzende Martin Eisner selbst hatte in einer E-Mail, die MDR SACHSEN-ANHALT vorliegt, seinen eigenen vorzeitigen Ruhestand ins Gespräch gebracht. In der E-Mail heißt es, dass es die Möglichkeit gebe, seine Dienstunfähigkeit festzustellen und damit kurzfristig den vorzeitigen Ruhestand einzuleiten. Dafür seien die formellen Voraussetzungen gegeben. Damit würde Eisner einem Abwahl-Verfahren zuvorkommen, das verschiedene Gemeinden prüfen.

Wasser in Sachsen-Anhalt

MDR (Marc Weyrich, Mario Köhne)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 12. April 2024 | 06:30 Uhr

7 Kommentare

Ausfallgeplagte vor 6 Wochen

Mit der Gründung des Wazv wurden die Grundpreise mehr als verdoppelt.
Seit dem fast jährlich eine Erhöhung. Im Vergleich mit Halle z. B. steht der Verband schlecht da. Jetzt weiß man nicht mal wieviel Schulden - na da kommt wohl wieder eine Preisanpassung. Inzwischen ist die Grundgebühr höher als die Gebühren für den jährlichen Verbrauch.

ElBuffo vor 6 Wochen

Wenn man nicht mal die Höhe der Schulden kennt, ist das wohl nahe am Betrug. Kleiner Tipp: Einfach mal die Gläubiger fragen. Die wissen sowas meistens ganz genau.

Johannes1802 vor 6 Wochen

ENDLICH wird in dem Laden aufgeräumt. Ziel muss jetzt ein, alle Opfer von korruptionsähnlichen Vorgängen zu entschädigen. Und Herr Eisner wird bitte nicht krankgeschrieben, sondern zur Rechenschaft gezogen!

Mehr aus Saalekreis, Raum Halle und Raum Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt