Kletterunfall Sächsische Schweiz: Fünfjähriger stürzt in Felsspalte

16. Februar 2024, 16:55 Uhr

In Langenhennersdorf in der Sächsischen Schweiz ist am Freitag ein fünfjähriger Junge in eine Felsspalte gestürzt. Wie die Rettungsleitstelle der Dresdner Feuerwehr MDR SACHSEN bestätigte, war das Kind beim Klettern im Wandergebiet "Labyrinth" beim Sprung über eine Spalte rund sechs Meter in die Tiefe gefallen.

Rettungshubschrauber in der Sächsischen Schweiz
Das Kind wurde mit einem Hubschrauber nach Dresden ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild) Bildrechte: Marko Förster

Das Kind sei von der Bergwacht geborgen worden, hieß es. Der Junge sei bei dem Sturz nur leicht verletzt worden. Anschließend wurde er gemeinsam mit seiner Mutter per Hubschrauber zur Untersuchung in eine Dresdner Klinik geflogen.

MDR (ben)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 16. Februar 2024 | 17:30 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen

Bundekanzler Olaf Scholz und der Chefredakteur der Freien Presse, Torsten Kleditzsch laufen zwischen Zuschauern in Richtung Bühne.
Bundeskanzler Olaf Scholz war der Einladung der Tageszeitung "Freie Presse" gefolgt und debattierte mit Chefredakteur Torsten Kleditzsch (rechts). Bildrechte: MDR/Thomas Friedrich