Resterezept: Halbvolle Konservendosen retten

Sie stehen immer ganz hinten im Kühlschrank und sind irgendwann verschimmelt: Doch Konservendosen müssen Sie nicht diesem Schicksal überlassen. Wir machen aus den Büchsenresten Dip und Pizzaschnecken.

Gemüse aus dem Ofen
Bildrechte: MDR/Deborah Weber.

Kichererbsen, Riesenbohnen, Mais: Wer kennt sie nicht, die halb aufgebrauchten Konservendosen, die im Kühlschrankfach immer weiter nach hinten wandern, bis sie schließlich vergessen werden? Spätestens wenn die weißen Bohnen bläulich angelaufen sind und ihren strengen Duft verbreiten, hat dieses Vergessen ein Ende – doch dann ist es schon zu spät. Was man viel zu selten auf dem Schirm hat: Die Konservenreste bieten die optimale Grundlage für cremig-außergewöhnliche Dips, die jedes lieblose Bratkartoffelgericht in einen Gaumenschmaus verwandeln. Hummus aus Kichererbsen ist vermutlich der Klassiker – doch das lässt sich ganz leicht abwandeln.

Cremiger Bohnendip

Zutaten:

  • übrige gebliebene Bohnen
  • Olivenöl
  • Gewürze und Kräuter
  • Sesampaste oder Parmesan
  • optional: Sesamkörner

Zubereitung:

  1. übrig gebliebene Bohnen in den Mixer geben (egal ob schwarze, weiße oder Kidneybohnen)
  2. einen guten Schuss Olivenöl drüber
  3. nach Belieben würzen (immer: Salz, Pfeffer, Kräuter; mexikanische Version: Paprika, Chili und Knoblauch; für orientalische Version: Kreuzkümmel oder Ras el Hanout)
  4. optional: etwas Tahini (Sesampaste) dazu, alternativ Parmesan, frische Kräuter)
  5. gut mixen bzw. pürieren und voilá – fertig ist der feurige Tex-Mex-Bohnendip für die Tortillachips!

Tipp: Mit ein paar Sesamkörnern getoppt gewinnt der Dip auch einen Schönheitspreis!

Aber nicht nur für Dips eignen sich die halbvollen Konservendosen. Übrig gebliebene Dosentomaten und Gemüsereste machen sich in leckeren Pizzaschnecken viel besser als in der Biotonne!

Pizzaschnecken

Jemand hält einen Teller mit Teigteilchen
Bildrechte: MDR/Deborah Weber

Zutaten: 

  • übrig gebliebene Dosentomaten (oder Tomatensauce oder Pesto)
  • Blätterteig
  • Käse
  • Gemüsereste (z.B. Zucchini, Aubergine, Spinat)
  • Gewürze nach Belieben

Zubereitung:

  1. Gemüse klein schneiden und Dosentomaten würzen (mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano)
  2. Tomaten und Gemüse auf dem Blätterteig verteilen und Käse darüber streuen
  3. Den Teig aufrollen und in Scheiben schneiden
  4. Bei 180 Grad für etwa 25 Minuten backen und fertig!

dw

Alle Resterezepte

0 Kommentare

MDR-Resteretter