Gut für die Verdauung Wintersalat mit Chicorée, Fenchel und Gänseblümchen

Herb-würziger Salat mit Chicorée, Fenchel und Orangen regt im Winter die Verdauung an. Die besondere Zutat bei diesem Rezept ist ein Wildkraut: Gänseblümchen-Blätter. Sie sind selbst im Winter frisch zu finden. Das Rezept stammt von Kräuterexpertin Grit Nitzsche aus Falkenhain.

Rapunzelsalat 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zutaten für Wintersalat mit Chicorée, Fenchel und Gänseblümchen

für den Salat:

  • 4 unbehandelte Orangen - wenn sie es herber mögen, können Sie auch Grapefruits verwenden
  • 4 Äpfel
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Chicorée
  • 1 Tasse Gänseblümchen-Rosetten (frische Blätter der Gänseblümchen)

für das Dressing:

  • Salz, Pfeffer, Essig, Öl, Orangensaft, etwas Senf

Sie können gern auch ein anderes Dressing verwenden, wenn Sie das lieber mögen. Kräuterexpertin Grit Nitzsche empfiehlt, bei ungewohnten Zutaten gern auf ein bewährtes Dressing zurück zu greifen, das den individuellen Vorlieben entspricht.

Gänseblümchenblüte mit Blättern in einer Glasschlae
Manche Gänseblümchen blühen sogar noch im Spätherbst. Bildrechte: MDR/Dörthe Gromes

Gänseblümchen - hübsch und essbar Sie wachsen fast überall, werden als Nutzpflanze aber kaum gewürdigt. Dabei sind sowohl die Blüten als auch die Blätter der Gänseblümchen (Bellis perennis) essbar. Letztere finden sich das ganze Jahr über in der Natur, selbst im Winter. Sie wachsen eher im kurz gehaltenen Rasen statt auf einer Wiese - dort werden sie meist von anderen Kräutern verdrängt.

Aussehen und Geschmack der Gänseblümchenblätter erinnern an Feldsalat oder Rapunzeln. Kräuterexpertin Grit Nitzsche rät: Sammeln Sie Gänseblümchen am besten im eigenen Garten, im Park oder überall dort, wo Sie auch ein Picknick machen würden.


Zubereitung des Wintersalats mit Chicorée, Fenchel und Gänseblümchen

  1. Abrieb von einer Orange herstellen und beiseite stellen.
  2. Orangen so schälen, dass die innere weiße Haut mit entfernt wird. Schneiden Sie die Filets heraus und drücken Sie den Rest aus und verwenden Sie ihn für das Dressing.
  3. Stellen Sie das Dressing her.
  4. Fenchel und Chicorée längs halbieren und das harte Herz rausschneiden. Beides in feine Streifen schneiden. Marinieren Sie Fenchel und Chicorée mindestens zehn Minuten mit dem Dressing.
  5. Die Äpfel würfeln.
  6. Gänseblümchen-Rosetten putzen und gegebenenfalls einige Minuten lang wässern.
  7. Vermischen Sie nun die Zutaten. Wenn vorhanden, können Sie gern auch noch Gänseblümchenblüten obenauf hinzufügen.
  8. Geben Sie zum Schluss den Abrieb der Orangenschale über den Salat. Der herrliche Duft verstärkt das Aroma.

Bitterstoffe fördern die Verdauung Die Bitterstoffe aus Chicorée, Fenchel und Gänseblümchen regen den Gallenfluss an und helfen so bei der Verdauung fetthaltiger Speisen. Daher ist es eine gute Idee, zum Festbraten auch einen Wintersalat zu reichen.

Man findet gesunde Bitterstoffe unter anderem in Wintergemüse wie Rosenkohl und Rucola oder in Wildkräutern wie Beifuß, Löwenzahn oder Gundermann.

Ein Salat aus Chicoree, Fenchel. Apfel, Pampelmuse und Gänseblümchen.
Der kackige Wintersalat ist optisch und geschmacklich ein Genuss. Bildrechte: MDR/Dörthe Gromes
Kräuterfrau Grit Nitzsche aus Falkenhain (Sachsen) zu Gast im MDR Garten.
Kräuterfrau Grit Nitzsche zu Gast im MDR Garten. Bildrechte: MDR/Dörthe Gromes

Kräuterexpertin Grit Nitzsche Grit Nitzsche, die sich selbst auch als Kräuterhexe bezeichnet, beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit Kräutern und anderen Naturgewächsen. Ihr Anliegen ist es, Menschen zu ermutigen, Wildkräuter und -pflanzen auszuprobieren und in die Ernährung zu integrieren. Im sächsischen Falkenhain betreibt sie einen Kräuterhof, auf dem sie unter anderem Kräuterkurse anbietet. Außerdem hat sie mehrere Bücher zum Thema veröffentlicht.

Quelle: MDR Garten/Kräuterexpertin Grit Nitzsche

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 12. Dezember 2021 | 08:30 Uhr