Eine vermummte Person ballt die Faust.
Bildrechte: IMAGO / Niehoff

Kriminalität Halle: Nächster jugendlicher Intensivtäter geschnappt

22. Februar 2024, 10:44 Uhr

Seit mehr als zwei Jahren kommt es in Halle zu Übergriffen zwischen Jugendlichen. Doch seit Herbst greift ein Maßnahmenplan, der weiter Früchte trägt: Laut Polizei konnte ein weiterer jugendlicher Intensivtäter ermittelt und festgenommen werden. Der Kampf gegen Jugendkriminalität soll fortgesetzt werden.

Im Kampf gegen die Jugendkriminalität in der Stadt Halle hat die Polizei einen weiteren Erfolg zu verzeichnen. Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, konnte ein 17-jähriger Intensivtäter ermittelt werden. Er soll an 26 Straftaten beteiligt gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft Halle erließ am Dienstag Haftbefehl.

Maßnahmen sollen fortgeführt werden

Der 17-Jährige befindet sich den Angaben nach in Untersuchungshaft in einer Jugendanstalt. Gegen ihn seien Ermittlungsverfahren eingeleitet worden unter anderem wegen Diebstahl, Erpressung, Körperverletzung, Bedrohung sowie wegen Raubstraftaten. Diese und andere Ermittlungserfolge seien auch der guten Zusammenarbeit mit den Schulen zu verdanken, hieß es von der Polizei. Man werde die Maßnahmen zur Bekämpfung der Jugendkriminalität mit hoher Intensität fortführen.

Seit Ende 2023 sitzt bereits ein deutschlandweit unter dem Namen "TikTok-Abdul" bekanntgewordener Jugendlicher aus Halle in Raßnitz in Untersuchungshaft. Er hatte in einem Video eines Modebloggers damit geprahlt, eine teure Tasche gestohlen zu haben. Der Jugendliche, der ursprünglich aus Syrien stammt, soll wiederholt straffällig geworden sein.

Polizei ermittelt über 900 Tatverdächtige

Seit über zwei Jahren kommt es in Halle immer wieder zu Übergriffen von Jugendlichen auf Gleichaltrige. Die Polizei hatte bis Mitte Februar dieses Jahres nach eigenen Angaben mehr als 900 Tatverdächtige ermittelt. Über 2.000 Kinder und Jugendliche sollen in diesem Zeitraum Opfer von Straftaten geworden sein. Die Stadt hatte gemeinsam mit dem Land im vergangenen Oktober einen Maßnahmenplan gegen die Jugendkriminalität erarbeitet. Dabei wurde unter anderem eine stärkere Präsenz durch mehr Polizeistreifen, Fallkonferenzen mit Jugend- und Schulamt sowie der Aufbau einer Anlaufstelle für Opfer von Jugendgewalt vereinbart.

Mehr zum Thema Jugendkriminalität in Halle

MDR (Susanne Liermann, André Plaul)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 22. Februar 2024 | 07:00 Uhr

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Hintereingang zum Universitätsklinikum Magdeburg.
Hohe Kosten durch dezentrale Lage und schlechten Brandschutz: Das Universitätsklinikum in Magdeburg muss dringend saniert werden. Bildrechte: imago/Christian Schroedter
Eine Collage aus AfD Politiker Björn Höcke und dem SCM Torhüter Nikola Portner. 2 min
Bildrechte: dpa/imago
2 min 23.04.2024 | 18:05 Uhr

Prozess gegen Höcke, Ermittlungen gegen SCM-Torhüter, Frostige Obsternte: die drei wichtigsten Themen vom 23. April aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Di 23.04.2024 18:00Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-dreiundzwanzigster-april-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video