Bibliothek der Dinge in Halle
Sara Schumann von der "Bibliothek der Dinge" in Halle präsentiert die neue Sofortbildkamera. Bildrechte: MDR/Hannes Leonard

Angebot erweitert Stadtbibliothek Halle: Jetzt auch mit Heimplanetarium oder Fenstersauger

27. August 2023, 08:10 Uhr

In Halle ist eine "Bibliothek der Dinge" ins Leben gerufen worden. Seit einiger Zeit haben Nutzer dort die Wahl aus knapp 50 Gegenständen, die ausgeliehen und mit nach Hause genommen werden können. Gefragt sind aktuell vor allem technische Geräte.

Die Zeiten, in denen in einer Bibliothek nur Bücher ausgeliehen werden können, sind schon lange vorbei, sagt Sara Schumann von der Stadtbibliothek Halle (Saale) im Gespräch mit MDR SACHSEN-ANHALT. "Inzwischen bieten wir auch Musikinstrumente, E-Learning-Kurse, Bilder oder einen wöchentlichen Handarbeitstreff an." Und schon lange könne man in der Stadtbibliothek E-Books oder die passenden Lesegeräte ausleihen.

Auch Gegenstände ausleihbar

Ein relativ neues Angebot in Halle ist die "Bibliothek der Dinge". Die Idee dazu gab es schon eine Weile. Aber bis zur Umsetzung mussten viele Punkte geklärt werden. Es brauchte einen Platz, Vitrinen oder es musste geklärt werden, wie das Angebot im Onlinekatalog präsentiert wird.

Bibliothek der Dinge in der Stadtbibliothek Halle (Saale) Die Eröffnung hat am 10. August 2022 stattgefunden. Zum Start waren 33 Gegenstände verfügbar. Auch weil die Rückmeldungen der Nutzer und Nutzerinnen so positiv waren, ist das Angebot um 15 weitere Dinge erweitert worden. Dazu gekommen sind beispielsweise eine Sofortbildkamera, Controller für Spielekonsolen oder ein Feuchtigkeitsmessgerät. Bald soll auch eine Nähmaschine angeboten werden.

"Die Resonanz ist sehr positiv", sagt Schumann. Was auffällt: Durch die ganz unterschiedlichen Produkte, die ausgeliehen werden können, werden auch verschieden Zielgruppen erreicht. "Unsere Actionkamera wird häufiger von Jugendlichen nachgefragt, die interessieren sich noch nicht für ein Kabelsuchgerät, um Stromleitungen in der Wand zu finden", erläutert Schumann.

Technik ist besonders gefragt

Vor allem gehören aber Familien zu den Kunden. "Da kommen auch Eltern und leihen beispielsweise unser Heimplanetarium für ihre Kinder aus." Häufig würden auch Kindergeburtstage mit Spielmaterialien aus der "Bibliothek der Dinge" ausgestattet.

Bibliothek der Dinge in Halle
Knapp 50 Gegenstände können in der halleschen "Bibliothek der Dinge" ausgeliehen werden. Bildrechte: MDR/Hannes Leonard

"Unsere Ausleih-Renner sind die technischen Geräte", erzählt Schumann. Gerade der Minibeamer oder auch das Heimplanetarium sei sehr häufig vorbestellt und nur selten zu bekommen. Auch der Fenstersauger oder das Fernglas seien sehr begehrt. "Und seit einiger Zeit wird auch das Energiemessgerät wieder deutlich öfter ausgeliehen."

Ausleihende müssen Mindestalter haben

Um die Dinge leihweise mit nach Hause zu nehmen, sind keine großen Voraussetzungen erforderlich. Natürlich muss man einen gültigen Mitgliedsausweis haben. Die Leihfrist beträgt vier Wochen und kann nicht verlängert werden. Dazu dürfen maximal zwei Dinge gleichzeitig mitgenommen werden.

"Und, unsere Dinge haben ein Mindestalter. Das beträgt 12 oder achtzehn Jahre", erklärt Schumann. Heißt: Die Ausleihenden müssen ein bestimmtes Alter haben. Verständlich, schließlich kann man auch eine vergleichsweise gefährliche Bohrmaschine ausleihen.

Schumann und ihre Kollegen hören auch immer gern die Wünsche der Mitglieder, was noch angeschafft werden soll. "Die Vorschläge werden notiert und durchaus auch berücksichtigt. Deshalb sind zuletzt auch viele technische Geräte dazu gekommen", so Schumann. Ansonsten werde auch im Kollegium überlegt, wie das Angebot ausgebaut werden kann.

MDR (Hannes Leonard)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 29. August 2023 | 15:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Im Hintergrund auf der linken Seite Deutschlandticket, das in einer Hand gehalten wird, auf der rechten Seite ein sitzender Schimpanse zu sehen. Im Vordergrund steht der Text "UPDATE, 17.04.24". 2 min
Bildrechte: MDR/dpa
2 min 17.04.2024 | 18:46 Uhr

Skandal-Fell, extreme Heizungskosten und Deutschlandticket: die drei wichtigsten Themen vom 17. April aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Mi 17.04.2024 18:00Uhr 01:54 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-siebzehnter-april-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video