Personen ziehen und schieben Rennwagen aus dem Sand
Am Sonnabend gehen 46 Teams in Hohnstein an den Start, um bis in den Senegal zu fahren. (Archivbild) Bildrechte: Peggy Hahn

Charity Von Sachsen in den Senegal: Rallye Dresden-Dakar-Banjul startet

11. November 2023, 09:00 Uhr

Wenn sich am Sonnabend in Hohnstein die 46 Teams der neuen Auflage der Rallye Dresden-Dakar-Banjul versammeln, liegt ein wahres Abenteuer vor ihnen. In drei Wochen müssen sie mit ihren Gebrauchtwagen bis in den Senegal kommen - inklusive Sahara-Durchquerung. Die Strapazen nehmen sie für einen guten Zweck auf sich.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

In Hohnstein in der Sächsischen Schweiz startet am Sonnabendvormittag die 34. Auflage der Rallye Dresden-Dakar-Banjul. In diesem Jahr stehen 46 Teams am Start, sagte Holger Leipnitz vom Organisationsteam MDR SACHSEN. Dabei kämen die Fahrerinnen und Fahrer aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Kanada.

Geländewagen Wüstenlandschaft
Die Strecke ist herausfordernd, auch wenn es kein eigentliches Rennen ist, sagen die Organisatoren. (Archivbild) Bildrechte: Peggy Hahn

Von Europa nach Westafrika

Vor den Teilnehmenden liegt eine Strecke von mehr als 7.000 Kilometern - durch Europa, Marokko über Mauretanien bis in den Senegal. Insgesamt werden die Teams 21 Tage unterwegs sein, so Leipnitz. Am Ziel würden die Autos - alles Gebrauchtwagen - für einen guten Zweck versteigert.

"Das Geld geht an eine Hilfsorganisation vor Ort", sagte Leipnitz. Es würden verschiedene Projekte betreut und gebaut, beispielsweise Krankenhäuser, eine Geburtsklinik, Schulen oder Ausbildungsstätten.

Fahrzeuge auf sandiger Straße neben Funkturm
Die Autos der Teilnehmenden werden am Ende für den guten Zweck versteigert. (Archivbild) Bildrechte: Peggy Hahn

Hohe Spendensummen

"Das Ziel ist Nachhaltigkeit. Einige Projekte konnten wir mit gutem Gewissen 'sich selbst überlassen', da sie sich allein tragen", erzählte Leipnitz. "Das Motto ist: Abenteuer trifft Charity!" Bislang seien bei den Rennen jeweils Summen zwischen 50.000 und 100.000 Euro zusammengekommen.

MDR (ben/stt)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 11. November 2023 | 09:00 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Eulentilke Sächsische Schweiz mit Video
Der Wanderweg Eulentilke in der Sächsischen Schweiz wurde mit Spezialtechnik beräumt. Umgestürzte Bäume machten den Weg unpassierbar. Bildrechte: Sachsenforst/Hanspeter Mayr

Mehr aus Sachsen