Porsche Macan
Der Porsche Macan wird in Leipzig produziert. Künftig rollt er als Elektroversion vom Band. Bildrechte: Porsche

Wirtschaft Leipziger Porsche Macan kommt 2024 vollelektrisch

12. Dezember 2023, 11:46 Uhr

Der Porsche Macan kommt 2024 ausschließlich als Elektroversion auf den Markt. Damit soll der in Leipzig hergestellte Kompakt-SUV im wichtigsten Absatzmarkt der Welt, China, Akzente setzen.

Ab dem kommenden Frühjahr rollt in Leipzig der erste vollelektrische Porsche vom Band: der E-Macan. Das meldet die "Leipziger Volkszeitung" am Dienstag.

Nach dem Cayenne ist der Macan das am zweitbesten nachgefragte Fahrzeug des Autobauers. Im vergangenen Jahr wurden über 80.000 Autos des Kompakt-SUV verkauft. Mit dem Macan will Porsche seine Position in China verbessern.

"Ausgezeichnete Entscheidung" gerade im Hinblick auf China

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer vom "Center Automotive Research" in Duisburg sagte der LVZ, es sei eine "ausgezeichnete Entscheidung", den Macan ausschließlich elektrisch anzubieten. Damit werde man insbesonders in China punkten: "Das ganz große Thema ist China, und Porsche ist dort nicht wirklich gut aufgestellt. Porsche braucht dort unbedingt eine Stärkung bei Elektroautos, und dazu hat der neue Macan hervorragende Chancen."

Porsche Leipzig 2020 für Elektroproduktion erweitert

Im 2002 eröffneten Porsche-Werk in Leipzig ist inzwischen das zweimillionste Fahrzeug vom Band gelaufen. Derzeit wird neben dem Macan auch das Modell Panamera in der Messestadt produziert. Zuletzt wurde das Werk 2020 für Elektrofahrzeuge erweitert. 600 Millionen Euro wurden investiert. In Leipzig werden drei Antriebsarten - Verbrenner, Elektro sowie Hybrid - auf einer Linie produziert. Der E-Macan hatte eigentlich bereits 2023 produziert werden sollen, dies musste aus technischen Gründen verschoben werden.

Auch BMW produziert in Leipzig E-Auto - Probleme bei VW in Zwickau

Im nächsten Jahr wird im Leipziger BMW-Werk auch eine E-Version des Mini Countryman produziert. Die Herstellung der BMW-Elektroautos i8 und i3 endeten 2020 und 2022. Bis Mitte nächsten Jahres sollen 900 neue Fachkräfte gefunden werden. Dagegen stockt die Nachfrage von Volkswagen in Zwickau. Dort pausiert die Produktion des VW ID.3 und des Cupra Born bis Ende des Jahres. VW baut dort sechs reine E-Modelle für die Marken Audi, Volkswagen und Cupra. Die Verträge von 500 befristeten Arbeitnehmern werden nicht verlängert.

Mehr zum Thema Elektromobilität

MDR (cke)/dpa

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Björn Höcke im Gerichtssaal 1 min
Bildrechte: picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Fabrizio Bensch
1 min 18.04.2024 | 10:00 Uhr

Der Thüringer AfD-Fraktionschef Höcke steht in Halle wegen mutmaßlicher Nazi-Parolen vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, bei Parteiveranstaltungen eine verbotene Losung der NSDAP-Kampforganisation SA verwendet zu haben.

MDR SACHSEN-ANHALT Do 18.04.2024 10:00Uhr 01:13 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-hoecke-prozess-stiftung-gedenkstaetten-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen