Ein Mann im Interview 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Der 1. FC Magdeburg steckt in einer sportlichen Krise und braucht gegen Hansa Rostock einen Befreiungsschlag, um nicht in die Abstiegszone zu trudeln.

MDR aktuell 17:45 Uhr Fr 10.11.2023 17:45Uhr 01:09 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Fußball | 2. Bundesliga Magdeburgs Ziel gegen Hansa Rostock: "Bessere Chancenverwertung"

13. Spieltag

12. November 2023, 09:00 Uhr

Wenn Magdeburg und Rostock am Sonntag aufeinandertreffen ist das nicht nur ein echter Ost-Klassiker, sondern aktuell auch ein Duell mit einer Prise Verzweiflung. Der Grund: Beide Teams warten seit Wochen auf einen Sieg.

Die Ausgangslage

Nach sieben sieglosen Spielen steht der 1. FC Magdeburg im Ost-Duell gegen den alten Rivalen Hansa Rostock mächtig unter Druck. Nach dem Weiterkommen im DFB-Pokal nach Elfmeterschießen bei Holstein Kiel und dem phasenweise guten Auftritt beim Hamburger SV (0:2) will Cheftrainer Christian Titz an die "guten Leistungen" anknüpfen. 

Nach vorn aber sicherlich mit einer besseren Chancenverwertung. "Wir müssen im Defensivbereich noch weniger zulassen und vorn viel konsequenter sein", sagte Titz vor dem Spiel am Sonntag gegen die Hanseaten, die nur eines ihrer vergangenen acht Spiele gewannen. 

Magdeburg stehen nach gutem Start und der zwischenzeitlichen Durststrecke auf Rang 13 direkt vor Hansa. "Beide Mannschaften brauchen ein Erfolgserlebnis", sagte Hansa-Trainer Alois Schwartz. "Magdeburg ist zwar gerade in einer schwierigen Phase, trotzdem wissen wir was auf uns zukommt: Ein Gegner mit viel Ballbesitz, der uns müde spielen will. Wir werden am Sonntag auch mal leiden müssen", so Schwartz weiter.

Zwischen beiden Clubs gibt es einige Parallelen. Der Trainer Jens Härtel führte erst die Magdeburger (2018) und dann die Rostocker (2021) in die 2. Bundesliga. Bei beiden Aufstiegen war auch der mittlerweile für den FC Carl Zeiss Jena spielende Nils Butzen dabei. "Obwohl die geografische Nähe nicht gegeben ist, gibt es ein echtes Derby-Feeling. Die Fans werden noch mal eine Schippe drauflegen, da sind mehr Emotionen drin als bei anderen Spielen", sagte der 30 Jahre alte Butzen der "Ostsee-Zeitung".

Am Sonntag werden 2.400 Fans aus Rostock in Magdeburg erwartet. Die MDCC-Arena wird mit insgesamt 26.000 Anhängern ausverkauft sein.

Fans FC Magdeburg
Die Magdeburger MDCC-Arena wird am Sonntag brodeln. (Archiv) Bildrechte: IMAGO/Picture Point LE

Die vergangenen fünf Spiele

Nürnberg - FCM 1:0 Hansa - Braunschweig 1:0
FCM - KSC 1:1 Fürth - Hansa 1:0
Hannover - FCM 2:1 Hansa - Kiel 1:3
FCM - Elversberg 1:2 Wiesbaden - Hansa 1:0
HSV - FCM 2:0 Hansa - Hertha 0:0

Der direkte Vergleich

Die Partie Magdeburg gegen Rostock ist eine mit viel Tradition und sicherlich eine, die sich Fans beider Clubs rot im Kalender anstreichen. Der FCM und Hansa standen sich bereits 42-mal in einem Pflichtspiel gegenüber - insgesamt mit leichten Vorteilen für die Sachsen-Anhalter, die 18 Partien gewinnen konnten und nur zehnmal als Verlierer vom Rasen gingen.

Die beiden jüngsten Duell in der vergangenen Saison hätten nicht unterschiedlicher sein können. Im Hinspiel setzte sich Rostock zu Hause klar mit 3:1 durch, nur um im Rückspiel in Magdeburg mit hängenden Köpfen vom Rasen zu trotten (0:3). Matchwinner der Partie waren Jason Ceka mit zwei Toren und Amara Condé.

Jason Ceka und Baris Atik
Jason Ceka (li.) war im letzten Spiel gegen Hansa der Matchwinner. (Archiv) Bildrechte: IMAGO/Christian Schroedter

So könnten sie spielen

  • Magdeburg: Reimann - Heber, Hoti, Piccini - Bockhorn, Gnaka, Krempicki, Bell Bell - Ceka, Schuler, Atik
  • Rostock: Kolke - van der Werff, David, Roßbach, Rossipal - Dressel, Vasiliadis - Fröling, Ingelsson, Kinsombi - Junior Brumado

Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker


ten

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Alle anzeigen (69)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 12. November 2023 | 16:00 Uhr

23 Kommentare

ZIKOSTYZWOZ vor 14 Wochen

Heutige 1:2 Revange für 3:0 vom 02. April 2023 den wer sich bei anderern Manschaft revanchiert, rächt sich entweder an dieser oder erbringt eine Gegenleistung als Zeichen des Dankes.

HFC- fan vor 14 Wochen

Bei gleichbleibenden Abwehrfehlern, ähneln sich die Ergebnisse in der Folge und damit wird man es öfters lesen. Gilt insbesondere auch für unsere Truppe.

FCM1967 vor 14 Wochen

Die viel zitierten gute Statistiken sind nebensächlich und um es einmal mit den Worten eines Herrn Tuchel zu sagen "Leistung schreibt Geschichte" !! Wenn morgen nicht mit voller Überzeugung und Elan dieses Spiel gewinnen zu wollen die Partie bestritten wird, dann wird es nichts zu holen geben. Bleibt zu hoffen, das dies allen Beteiligten klar ist.
BWG

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga