Sport

Hallescher FC Interview Daniel Meyer 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Wie und mit welchem Kader geht der Hallesche FC in die neue Saison. Im Interview mit Sabrina Bramowski äußerte sich HFC-Sportchef Daniel Meyer am Rande des Finals im Sachsen-Anhalt-Pokal.

Mo 27.05.2024 12:00Uhr 03:08 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-daniel-meyer-kaderumbruch-kader-verpflichtungen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Fußball | Regionalliga Großer Umbruch in Halle: HFC verabschiedet Spieler - Neuzugang aus Magdeburg

27. Mai 2024, 14:33 Uhr

Der Kaderumbruch beim Halleschen FC wird konkret. Mindestens 17 Spieler verlassen den Klub. Bei den Abgängen, die der HFC nun offiziell verabschiedete, sind viele Leistungsträger dabei. Ein paar Namen fehlen aber. Und: Ein 20-Jähriger wurde verpflichtet: Er spielte zuletzt beim 1. FC Magdeburg.

Drittliga-Absteiger Hallescher FC hat nach dem Sieg im Fußball-Landespokal einen Großteil seiner Mannschaft verabschiedet. Der Klub bedankte sich bei 17 Spielern für die Leistungen in den rot-weißen Trikots.

Baumann, Gayret, Berko und Co. gehen

Neben Aljaz Casar und Tunay Deniz, deren Abgang bereits bekannt war, wurden auf der Vereins-Webseite am Sonntag (26.05.2024) auch die Tormänner Moritz Schulze und Philipp Schulze, die Abwehrspieler Julian Eitschberger, Brian Behrendt, Niklas Kreuzer, Marvin Ajani und Sebastian Zieleniecki, die Mittelfeldspieler Besar Halimi und Timur Gayret sowie die Offensivspieler Andor Bolyki, Erich Berko, Dominic Baumann, Marco Wolf, Enrique Lofolomo und Meris Skenderovic verabschiedet.

Brian Behrendt (3, Halle) und Niklas Kreuzer (8, Halle) vor der Fankurve
Bildrechte: PICTURE POINT / Gabor Krieg

Damit geht ein Großteil der Drittliga-Leistungsträger mit dem HFC nicht in die Regionalliga. Baumann war mit 16 Toren Halles Toptorjäger. Gayret, Berko, Eitschberger, Lofolomo standen in der zurückliegenden Saison mindestens 30-mal für den HFC auf dem Platz.

Aktuell sieben Spieler im Kader

Neben den Neuzugängen Kilian Zaruba, Burim Halili, Paul Hamella und Jan Löhmannsröben haben beim HFC nur Torwart Sven Müller und Abwehrspieler Lucas Halangk gültige Verträge.

Neuzugang Weber kommt aus Magdeburg

Pierre Weber
HFC-Neuzugang Weber spielte drei Jahre im Nachwuchs von RB Leipzig. Bildrechte: IMAGO/Karina Hessland

Zudem wurde am Montag (27.05.2024) ein weiterer Neuzugang präsentiert. der 20-jährige Pierre Weber spielte zuletzt bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Magdeburg in der NOFV Oberliga Süd. Der Mittelfeldspieler lernte das Fußballspielen von 2020 bis 2023 im Nachwuchs von RB Leipzig, kam hier u.a. auf 21 Einsätze in der U19-Bundesliga. Im Sommer 2023 wechselte er in die zweite kroatische Liga zu HNK Vukovar. Seit Februar 2024 kickte er dann für FCM II. In der Pressemitteilung des HFC wird Webers Schnelligkeit, "Beweglichkeit in engen Räumen" und "hohe Laufbereitschaft" gelobt. HFC-Sportdirektor Daniel Meyer sagt zudem: "Pierre kommt aus einer komplizierten Phase mit vielen Negativerlebnissen. Er braucht nunmehr Vertrauen und ein stabiles Umfeld, um sein Potenzial zu entfalten. Dabei wollen wir ihm helfen."

Was wird aus Nietfeld, Landgraf, Vollert und Hug?

In der Verabschiedungs-Mitteilung des Halleschen FC nicht genannt sind der mit einem Kreuzbandriss verletzte Kapitän Jonas Nietfeld, Niklas Landgraf sowie Jannes Vollert und Nico Hug.

HFC-Sportchef Meyer: Wir haben im Moment gar nichts"

"Normalerweise stehen 70 Prozent deines Kaders und du machst ein paar Transfers, um dich punktuell zu verbessern. Wir haben im Moment gar nichts", hatte HFC-Sportdirektor Daniel Meyer am Rand des Pokalfinals gegen Germania Halberstadt (4:2 n.V.) zur Schwierigkeit seiner Kaderzusammenstellung bei SPORT IM OSTEN gesagt. Zudem kündigte der 44-jährige an: "Wir werden viele junge Spieler verpflichten."


Dirk Hofmeister/pm

Landespokalfinale Sachsen-Anhalt: Halberstadt - Halle 185 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
185 min

Wer schnappte sich den Pokal-Titel in Sachsen-Anhalt und damit das Ticket für den DFB-Pokal? Der VfB Germania Halberstadt bat den Halleschen FC zum heißen Tanz. Bei uns gibts die komplette Partie zum Nachschauen.

Sport im Osten Sa 25.05.2024 11:40Uhr 184:48 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 25. Mai 2024 | 19:30 Uhr

87 Kommentare

Rockson da Silva vor 3 Wochen

Auch wir sind vor ein paar Jahren abgestiegen. Aber die letzte Saison hat Spaß gemacht. Und darum geht es. Mir ist eine schwarze Zahl in der Regionalliga lieber als Schulden in der 3. Liga.

Flo vor 3 Wochen

Richtig recherchiert, das meinte ich. Wobei man die super Fanaktion der Zwickauer natürlich loben muss, sonst wären die Probleme ja nur mit Investor zu lösen gewesen. Denn ich glaube der DFB hat nach der Bierdusche kräftig kassiert.

chemser vor 3 Wochen

Nee, warste nich. Aber egal.

Um das sportliche ging's nich. Viel mehr um die hier anwesenden Fan-"Größen", welche sich zwar, regional bedingt, eher an C, Z oder DD abarbeiten, wennn's da aber grad nichts zu frotzeln gibt, nehmen sie auch gern andere Vereine. So sind se halt ..... 🤷🏻‍♂️

Was das sportliche betrifft, kann man nich viel gegen sagen. Sie machen viel aus ihren Möglichkeiten. Wobei man halt abwarten muss, wie's die nächsten Jahre weitergeht. Sofern in den nächsten 1-2 Jahren kein Aufstieg gelingt, sehen sie sich der gleichen Realität ausgesetzt, wie Ihr, wir, Erfurt, Jena usw.
Über lange Sicht ist ein Verbleib in der 3. Liga nicht finanzierbar, wenn man nich Jahr für Jahr in der unteren Tabellenhälfte rumkrebsen will.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga