Autobahnunfall Langer Stau auf A4 bei Siebenlehn nach Unfall mit Laster

17. April 2024, 09:26 Uhr

Auf der Autobahn 4 hat sich am Mittwochmorgen der Verkehr kilometerlang zwischen Siebenlehn und dem Dreieck Nossen gestaut. Wie die Polizei in Chemnitz MDR SACHSEN sagte, hatte ein Laster mit Sattelauflieger die Leitplanke touchiert und war gegen vier Uhr morgens bei Siebenlehn rechts in einen Graben gefahren. Der 46 Jahre alte Fahrer habe medizinische Probleme gehabt, so die Polizei.

LKW und PKW stehen auf der Autobahn 4 in Richtung Dreieck Nossen im Stau
Am Dreieck Nossen kommt es immer wieder zu Staus nach Unfällen oder wegen Baustellen auf der stark befahrenen Autobahn 4 in Richtung Frankfurt/Main. (Archivbild) Bildrechte: imago/Robert Michael

40.000 Euro Schaden entstanden

Für einen Rettungseinsatz wurde die Autobahn an der Unfallstelle kurzzeitig voll gesperrt. Danach wurden zwei Spuren wieder frei gegeben. Den Polizeiangaben zufolge entstand an dem Lkw sowie an der Leitplanke ein Gesamtschaden von rund 40.000 Euro.

MDR (wim)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 17. April 2024 | 06:30 Uhr

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen

Nachrichten

Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bild: Kind mit Rucksack an der Hand eines Erwachsenen
Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bildrechte: IMAGO/Michael Gstettenbauer
Sater auf der Elbepromenade in Dresden 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK