Snegurotschka - Das Märchen vom russischen Schneemädchen

Für ihre aktuelle Einspielung haben sich die MDR-Ensembles ein besonderes Werk russischer Musik ausgesuch: Peter Tschaikowskis "Snegurotschka". In ihr versammelt ist wundervoll klingende russische Musik.

CD-Cover Snegurotschka
Bildrechte: Sony Classical

"Snegurotschka" ist eines von Tschaikowskis volkstümlichsten Werken. Traditionelle russische Melodien und prägnante Rhythmen verleihen dem "Schneeflöckchen" einen einzigartigen Schwung. Auch Tschaikowski selbst ließ sich davon mitreißen. In nur drei Wochen hatte er das Stück vollendet.

Nun gibt es das Werk auf CD und zum Download, eingespielt von MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor unter Kristjan Järvi. Kritiker bescheinigen der Aufnahme: "'Snegurotschka' ist hier kein kitschiges Weihnachtsmärchen, sondern eine bewegende Parabel über den Kreislauf der Natur. Denn am Ende lässt sich der Sonnengott von Schneeflöckchens Sehnsucht nach Liebe und ihrer Aufopferung besänftigen. So dass seiner Huldigung durch das Zarenvolk im Glanz der Sommersonne nichts mehr im Weg steht."

Grundlage ist ein Schauspiel des russischen Dramatikers Alexander Ostrowski. Darin verarbeitet der Autor das Märchen vom Schneemädchen, das zwischen der Gefühlskälte von Väterchen Frost und der Wärme ausstrahlenden Frühlingsfee hängt.

Neben den MDR-Ensembles sind auch Annely Peebo (Mezzosopran) und Vsevolod Grivnov (Tenor) zu erleben.

Details zur CD "Snegurotschka"
Peter Tschaikowski, Snegurotschka MDR-Sinfonieorchester



MDR-Rundfunkchor



Annely Peebo | Sopran



Vsevolod Grivnov | Tenor



Kristjan Järvi | Dirigent
erschienen am 5. Februar 2016 beim Label Sony  

Über dieses Thema berichtete MDR KULTUR auch im Radio: Nachtkonzert | 18.12.2017 | 01:35 Uhr