Neues Chip-Werk bei Magdeburg Wirtschaftsminister: Intel-Ansiedlung nicht zum Spielball von Politik-Interessen machen

12. Juni 2023, 18:17 Uhr

Bundesfinanzminister Lindner lehnt höhere Subventionen für Computerchip-Hersteller Intel in Magdeburg ab. Der Konzern fordert Medienberichten zufolge mittlerweile wegen der allgemein gestiegenen Preise und somit höherer Bau- und Energiekosten Subventionen in Höhe von zehn Milliarden Euro – statt der ursprünglich geplanten 6,8 Milliarden Euro.

Die Äußerungen von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP), er wolle keine neuen Subventionen für die Intel-Ansiedlung in Magdeburg bereitstellen, seien nicht ideal, sagt Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Sven Schulze (CDU). Er habe am Montag mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) gesprochen und dieser habe Schulze versichert, dass Intel nach Magdeburg kommen soll und auch unterstützt werde.

"Um es klar zu sagen, mir wäre es lieb, wenn man dieses Intel-Projekt nicht als Verhandlungsmasse für andere Haushaltsthemen nimmt, die vielleicht noch nicht so klar geregelt sind. So nach dem Motto, wenn ihr mir das nicht gebt, bekommt ihr das andere nicht", sagte Schulze im Gespräch mit MDR SACHSEN-ANHALT. Schulze sei guter Dinge, dass sich für die Intel-Ansiedlung eine Lösung finden lasse.

Lindner will sparen

Lindner lehnt höhere Subventionen für den geplanten Intel-Standort in Magdeburg ab. Im Haushalt sei kein Geld mehr vorhanden, sagte Lindner der "Financial Times". Man versuche gerade, den Haushalt zu konsolidieren – und nicht, ihn zu erweitern. Lindner sagte der Financial Times, er sei kein großer Freund von Subventionen und würde mehr Hilfen selbst dann ablehnen, wenn Intel den Umfang des Projektes vergrößern würde. "Das Kanzleramt und das Wirtschaftsministerium werden zeigen müssen, wo die zusätzliche Finanzierung herkommen soll." Es gebe für Intel verschiedene Optionen. Das Bundeskabinett habe sich noch keine Meinung gebildet.

Intel wollte der "Financial Times" zufolge die Äußerungen nicht kommentieren. Das US-Unternehmen habe lediglich erklärt, es arbeite mit der Regierung daran, die Kostenlücke zu schließen. Intel will in Magdeburg mehrere Fabriken zur Fertigung von Computerchips bauen.

Intel fordert zusätzliche drei Milliarden Euro

Der Konzern fordert Medienberichten zufolge mittlerweile zehn Milliarden statt der ursprünglich geplanten 6,8 Milliarden Euro an Subventionen. Intel nennt als Begründung für die Forderung die allgemein gestiegenen Preise und die damit verbundenen höheren Bau- und Energiekosten.

Bundesfinanzminister Lindner hatte erklärt, der Bund prüfe die Rahmenbedingungen, betonte aber auch, dass der Staat nicht erpressbar sei. Weil Computerchips in immer mehr Lebensbereichen gebraucht werden, gilt der Halbleiterbereich als eine Zukunftsbranche. Europa will zudem seinen Rückstand auf dem Gebiet verkleinern.

Mehr zum Thema Intel in Magdeburg

MDR (Ronald Neuschulz, Michael Rosebrock, Alisa Sonntag, Hannes Leonard), Reuters, dpa | Zuerst veröffentlicht am 11.6.2023

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 12. Juni 2023 | 12:00 Uhr

75 Kommentare

EOM vor 48 Wochen

Also ich hab das noch nie mitbekommen, dass jemand ins rechte Licht gestellt worden ist, nur weil er die Ampel kritisiert hat. Ich gehe eher davon aus, dass man dann tatsächlich rechte Sachen geäußert hat. Da ist man dann aber selbst Schuld.

Ich bin auf jeden Fall Linker :D

EOM vor 48 Wochen

1. Ich habe hier nicht allen Unwissenheit vorgeworfen.
2. Dein Versuch mich mit "Werden sie von Intel bezahlt" zu diskreditieren, ist für jeden, der klar denken kann, lächerlich. Nur weil man einen Großteil der Faktenlage kennt, wird man nicht gleich von Intel bezahlt.

Aber weißt du, das sagt sehr viel über dich aus. Ich will mir gar nicht ausmalen wie du so bei anderen Themen argumentierst. Mit Fakten definitiv nicht, da ja in deinen Augen Fakten gleich bedeuten, dass man von Intel bezahlt wird. Chapeau!

EOM vor 48 Wochen

Alles klar. Weil man einen Großteil der Faktenlage kennt und deshalb gegen falsche (populistische) Behauptungen vorgeht, ist man also in deinen Augen gleich der Intel-Beauftragte??

Wow ich will mir gar nicht vorstellen, wie du generell so argumentierst. 🤦‍♂️

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Person fährt Handrad. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Freistoß in Tornähe. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Wiese vor einem Gebäude. 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Das Logo von Intel steht vor einem Gebäude. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK