Bauhaus-Banner MDR KLASSIK: Quadrate und Rechtecke in verschiedenen Farben
Bildrechte: MDR

Alle Konzerte zum Bauhaus-Jubiläum

Wie klingen die Werke prominenter Bauhaus-Köpfe? Welche Ästhetiken und Ideen stecken dahinter? MDR-Sinfonieorchester, MDR-Rundfunkchor und Gastkünstler loten 2019 das Umfeld des Bauhauses sowie die damaligen Zeitströmungen aus. Anlässlich des 100. Jubiläums der von Mitteldeutschland ausgehenden Strömung in Architektur, Kunst und Design bringen die MDR-Ensembles etwa Musik zu Stummfilmen auf die Bühne und interpretieren Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung" zu einer Visualisierung der Bühnenbilder Wassily Kandinskys. Der MDR-Musiksommer 2019 widmet dem Bauhaus-Jubiläum zudem eine ganze Konzertreihe mit sieben Veranstaltungen.

Bauhaus-Banner MDR KLASSIK: Quadrate und Rechtecke in verschiedenen Farben
Bildrechte: MDR

Alle Bauhaus-Konzerte des MDR im Jahr 2019 in chronologischer Reihenfolge

Dirigent Ernst Theis
Dirigent Ernst Theis Bildrechte: Ernst Theis

Mit der Live-Musik zum Stummfilm "Sprengbagger 1010" startet das MDR-Sinfonieorchester am 10. Januar 2019 in das Bauhaus-Jubiläumsjahr. Der Technikglaube, die Maschinen, der Fortschrittsglaube sind die Themen dieses Streifens von 1929 von Carl-Ludwig Acház-Duisberg. Das MDR-Sinfonieorchester begleitet den Film in der Schaubühne Lindenfels Leipzig mit der glücklicherweise erhaltenen Originalmusik Walter Gronostays, die Bernd Thewes für eine gekürzte Filmfassung eingerichtet hat.


Wendeltreppe in der Bauhaus-Universität in Weimar
Bildrechte: imago/photo2000

Weiter geht es am 29. März 2019 mit Kammermusik von Künstlern mit Bauhaus-Verbindung, denn die musikalische Moderne um 1920 und die Ideen des Staatlichen Bauhauses haben viel gemeinsam: Klare Linien, Reduktion auf das Wesentliche und Aufbruch in neue, zeitgemäße Ausdruckswelten. Werke von Stefan Wolpe und Lyonel Feininger sowie von Arnold Schönberg bringen die Musiker von MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor in das ehemalige Kino UT Connewitz in Leipzig.

Logo des Jubiläumsjahres bauhaus19: schwarzer Schriftzug auf weißem Grund
Bildrechte: MDR

Roger Muraro (Pianist)
Pianist Roger Muraro Bildrechte: Bernard Martinez

Im Gewandhaus interpretiert das MDR-Sinfonieorchester am 13. April 2019 Modest Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung" - mit der Visualisierung der Bühnenbilder Wassily Kandinskys. Der Maler und Bauhaus-Meister Kandinsky schuf für die Klänge eine Bühnenkomposition aus Farben und Formen, die sich in ständiger Bewegung vor dem Auge des Betrachters konstruieren und dekonstruieren. Davor steht Ravels Klavierkonzert in G-Dur auf dem Programm - ein aufregend instrumentiertes Werk mit dem Solisten Roger Muraro.

Logo des Jubiläumsjahres bauhaus19: schwarzer Schriftzug auf weißem Grund
Bildrechte: MDR

Konzertsaison 2018/2019 - Reihe 1

6. Konzert "Reihe Eins"

Sa, 13.04.2019 20:00 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

Konzert

Die Bauhaus-Idee in die heutige Zeit übertragen Kompositionsstudentinnen und ‑studenten der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar. In einem Projekt von 28. bis 30. November, das im Dialog von Medien, Kunst und Musik einhundert Jahre überbrückt, vertonen sie die filmischen Arbeiten früher Bauhaus-Studenten. Das MDR-Sinfonieorchester spielt die Werke live zu den Filmen aus den 1920er Jahren in Leipzig (Schaubühne Lindenfels), Weimar und Dessau-Rosslau (Stiftung Bauhaus Dessau) vor teils originaler Bauhaus-Kulisse.


Bauhaus-Konzertreihe beim MDR-Musiksommer 2019

Außenansicht der Versöhnungskirche Leipzig
Versöhnungskirche Leipzig Bildrechte: Dr. Reinhard Junghans

Der MDR-Musiksommer (1. Juni bis 7. September 2019) widmet dem Bauhaus anlässlich des 100-jährigen Jubiläums die Konzertreihe BAUHAUS 19. Darin führt das sommerliche Musikfestival mit seinen Veranstaltungen in originale Bauhausgebäude wie etwa das Festspielhaus Hellerau, das Diakonissen-Mutterhaus Elbingerode oder die Versöhnungskirche Leipzig. Funktional, schlicht und sachlich sind diese Bauwerke, von denen sich einige vor dem Konzert im Rahmen einer Führung erkunden lassen.

Im Bauhaus-Mutterschiff "Stiftung Bauhaus Dessau" beispielsweise liefern Saxophonist Stephan-Max Wirth und sein Ensemble den Soundtrack zum Stummfilm "Der PleiteJAZZ" - ein Zeitdokument des jungen Belgiers Paul van Ostaijen (1920), in dessen Sicht auf die epochemachende Zeit sich Jazz und Dada verbünden. Im nagelneuen bauhaus museum weimar dagegen nimmt sich der Leipziger Pianist und Komponist Steffen Schleiermacher den zahlreichen Querverbindungen zwischen bildender und klingender Kunst der Bauhauszeit an. Am Klavier interpretiert er Werke, die von gegenseitiger Inspiration zeugen - doch er fördert auch so manches musikalische Enfant terrible zutage.

Zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2019, 10:54 Uhr

Ehemaliges Gauforum Thüringen der NSDAP im Nationalsozialismus, heute Thüringer Landesverwaltungsamt in Weimar. 4 min
Bildrechte: imago/imagebroker

Wie umgehen mit einer architektonischen Narbe, dem sogannten "Gauforum" aus der NS-Zeit? Zwischen Bauhaus-Museum und neuem Museum wird die ungeliebte Hinterlassenschaft zu einem Teil der "Topographie der Moderne".

MDR KULTUR - Das Radio Fr 18.01.2019 18:05Uhr 03:51 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio