Musikalisches Weihnachtsmärchen mit dem MDR-Kinderchor

Mitten hinein in ein weihnachtliches Märchen führt diese CD des MDR-Kinderchors: In Engelbert Humperdincks musikalischem Krippenspiel "Bübchens Weihnachtstraum" erlebt ein kleiner Junge ein Weihnachtswunder. Alexander Schmitt dirigiert den Chor und das MDR-Sinfonieorchester. Die CD erschien im Herbst 2019 beim Label GENUIN classics.

Cover der CD "Bübchens Weihnachtstraum" des MDR-Kinderchors. Das Bild zeigt eine bunte Zeichnung von einem kleinen Jungen, der mit seinem Teddy im Sessel neben einem erleuchteten Weihnachtsbaum schläft.
Illustration auf dem Titelbild der CD "Bübchens Weihnachtstraum" Bildrechte: MDR/GENUIN classics

Blitzsauber singt das der MDR-Kinderchor mit dem MDR-Sinfonieorchester unter Alexander Schmitt. Axel Thielmann spricht den von ihm bearbeiteten putzigen Text. Dazu gibt es zusätzliche populäre Weihnachtsweisen in neuzeitlicheren Arrangements plus zwei DDR-Kinderklassiker, unter anderem vom Chorgründer Hans Sandig. Man soll ruhig riechen dürfen, woher diese schöne Produktion kommt. Die bereits zum 1. Advent Weihnachtslaune macht.

Manuel Brug (Die Welt) Brugs Klassiker

Weihnachtlich und märchenhaft zugleich ist die neue CD des MDR-Kinderchors mit dem MDR-Sinfonieorchester: In Engelbert Humperdincks „Bübchens Weihnachtstraum“ träumt sich ein kleiner Junge auf dem Schoß seiner Mutter durch einen verschneiten Winterweihnachtswald und nach Bethlehem an die Krippe des kleinen Jesuskinds. Er begegnet Maria und Josef, den Heiligen Drei Königen, Engeln und Hirten und erlebt die Weihnachtsgeschichte aus nächster Nähe.

Bübchens Weihnachtstraum" wurde 1906 von Engelbert Humperdinck für musikbegeisterte Laien geschrieben … und vom MDR hier sehr schön aufgenommen. Mit den ergänzenden Weihnachtsliedern bietet sich hier eine … interessante CD.

WDR 3 Tonart
Sängerinnen und Sänger des MDR-Kinderchor beim Weihnachtskonzert neben einem Tannenbaum
Der MDR-Kinderchor Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Dass Humperdinck aus märchenhaften Geschichten wunderschöne Musik machen konnte, hat er schon bei seiner berühmten Oper "Hänsel und Gretel" bewiesen. "Bübchens Weihnachtstraum" ist weniger bekannt - zu Unrecht, wie MDR-Kinderchor und MDR-Sinfonieorchester auf ihrer nun erschienenen CD beweisen. Humperdinck taucht sein Szenario in romantische Musik, kombiniert Weihnachtslieder wie „Es ist ein Ros entsprungen“ oder „Stille Nacht“ mit der vollen Farbenpracht eines Sinfonieorchesters und verleiht so allem einen festlichen Zauber.

Das Leipziger Ensemble, das seit Januar 2018 von Alexander Schmitt geleitet wird, ist der einzige Kinderchor der ARD – und künstlerisch ein Juwel, wie diese Aufnahme beweist. Daran haben auch das MDR-Sinfonieorchester sowie Sopranistin Lisa Rothländer mitgewirkt, die das kleine Solo hinreißend singt. Als Erzähler brilliert Axel Thielmann, der die Hörer gekonnt und humorvoll durch die Geschichte geleitet. Und weil es so schön ist, gibt’s als Zugabe gleich noch einige Weihnachtslieder aus der Chortradition. 

ouverture Das Klassik-Blog

In die Rolle der Mutter schlüpft die Sopranistin Lisa Rothländer, die "ihrem" Bübchen ein zauberhaftes Schlaflied singt. Durch die Geschichte führt als Sprecher und Erzähler Axel Thielmann. Die musikalische Leitung liegt bei Alexander Schmitt, dem Künstlerischen Leiter des MDR-Kinderchors.

Die CD ist beim Leipziger Label GENUIN classics erhältlich.

Tracklist der CD "Bübchens Weihnachtstraum"
Titel Mitwirkende  
Engelbert Humperdinck

"Bübchens Weihnachtstraum"



sowie weitere Weihnachtslieder wie

"Süßer die Glocken nie klingen"

"Vorfreude, schönste Freude"

"Sind die Lichter angezündet"
MDR-Kinderchor

MDR-Sinfonieorchester



Alexander Schmitt | Dirigent
 

Dieses Thema im MDR-Programm:
9. Dezember 2019 | 7.40 Uhr bei MDR KULTUR

Zuletzt aktualisiert: 14. Januar 2020, 13:06 Uhr