Nordverlängerung der Autobahn 14

Ein Autobahn-Schild mit der Beschriftung A14 aktuell
Bildrechte: dpa/MDR.DE

Thema Nordverlängerung Autobahn 14

Nordverlängerung Autobahn 14


Der Bau in Bildern

Colbitz – Tangerhütte: Weiterer Abschnitt auf A14-Nordverlängerung für Verkehr frei

Ein Auto fährt auf einer leeren Autobahn
Auf der Nordverlängerung der A14 ist ein weiteres Teilstück fertig gebaut worden. Die Strecke Colbitz – Tangerhütte ist seit Montagnachmittag für Auto- und Lkw-Fahrer frei. Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis
Ein Auto fährt auf einer leeren Autobahn
Auf der Nordverlängerung der A14 ist ein weiteres Teilstück fertig gebaut worden. Die Strecke Colbitz – Tangerhütte ist seit Montagnachmittag für Auto- und Lkw-Fahrer frei. Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis
Menschen halten Schilder, auf denen steht "A14 jetzt"
Bei der feierlichen Eröffnung am Vormittag versammelten sich Politiker und Befürworter der A14 bei der Anschlussstelle Lüderitz. Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis
Eine Autobahn wird für den Verkehr freigegeben.
Landesverkehrsminister Thomas Webel (CDU) sagte: "Ein Traum wird wahr. Die A14 ist heute in der Altmark angekommen." Besonders für die Altmärker, die sich die Autobahnanbindung sehnlichst wünschten, sei dieser Baufortschritt ein gutes und wichtiges Signal. Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis
Landesverkehrsminister Webel und Bundesverkehrsminister Scheuer stehen auf einer Bühne
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sagte: "Heute wird die größte Lücke im deutschen Autobahnnetz ein Stück kleiner." Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis
Mehrere Personen schneiden ein Band durch
Im Anschluss wurde das obligatorische Band durchgeschnitten. Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis
Landesverkehrsminister Webel und Bundesverkehrsminister Scheuer halten ein Stück Band in den Händen
Die am Montag geöffnete Strecke ist der zweite fertige Abschnitt in Sachsen-Anhalt. Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis
Autos fahren auf einer leeren Autobahn
Nach dem Festakt fuhr der Konvoi mit den Verkehrsministern von Dolle nach Colbitz und zurück. Danach wurde die 8,5 Kilometer lange Strecke für den Verkehr freigegeben. Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis
Eine Autobahn wird für den Verkehr freigegeben.
Von der 155 Kilometer langen Strecke von Magdeburg über Wittenberge bis Schwerin sind aktuell 53 Kilometer befahrbar. Das Gesamtprojekt soll 2027 fertig sein.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14. September 2020 | 12:00 Uhr

Quelle: MDR/sp, dpa
Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis
Alle (8) Bilder anzeigen

Aktuelle Baumaßnahmen: Die A14 Baustelle bei Dolle und Lüderitz

Umleitung der B189 um eine Brückenbaustelle zwischen Dolle und Lüderitz. Ein zweiter Brückenbogen wird noch gebaut.
Hier wird zwischen Dolle und Lüderitz ein zweiter Brückenbogen gebaut. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Umleitung der B189 um eine Brückenbaustelle zwischen Dolle und Lüderitz. Ein zweiter Brückenbogen wird noch gebaut.
Hier wird zwischen Dolle und Lüderitz ein zweiter Brückenbogen gebaut. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Zum Austrocknen des Bodens werden Schläuche rund 18 Meter in den Boden gebohrt. Die Enden gucken raus.
Noch sind nicht überall die vorbereitenden Arbeiten gemeistert. Zum Austrocknen des Bodens werden Schläuche rund 18 Meter in den Boden gebohrt. Die Enden gucken raus. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Vermessungen an der Talbrücke über den Kuhgrund
Auch Vermessungen werden laufend gemacht – wie hier an der Talbrücke über den Kuhgrund. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Umleitung der B189 um eine Brückenbaustelle zwischen Dolle und Lüderitz
Durch die Bauarbeiten gibt es eine Umleitung der B189 um die Brückenbaustelle zwischen Dolle und Lüderitz herum. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Ingenieur Klaus Fiedler von der Bauaufsicht in seinem Büro in Dolle
Ingenieur Klaus Fiedler von der Bauaufsicht in seinem Büro in Dolle. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Drainagebohrer bei Lüderitz
Auch bei Lüderitz muss noch gebohrt werden. Hier mit einem sogenannten Drainagebohrer. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Die Talbrücke über den Kuhgrund
Die Talbrücke über den Kuhgrund ist in der Entstehung. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Brückenbauarbeiten in der Nähe von Dolle
Auch in der Nähe von Dolle gibt es Brückenbauarbeiten. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Brückenbau in der Nähe von Dolle
Die Vorarbeiten für den Brückenbau in der Nähe von Dolle laufen. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Betonbauarbeiten bei einer Brücke nahe Lüderitz
Betonbauarbeiten bei einer Brücke nahe Lüderitz. Noch ist es ein Gerüst. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Betonbauarbeiten bei einer Brücke Nahe Lüderitz
Die Betonarbeiten auf dem Teilstück nehmen langsam Form an. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Bau einer Grünbrücke zwischen Dolle und Lüderitz
Bei dem Bau einer Grünbrücke zwischen Dolle und Lüderitz sieht es schon etwas mehr nach einer Brücke aus. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Bau einer Grünbrücke zwischen Dolle und Lüderitz
Viele Bauteile werden direkt vor Ort gelagert.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 28.07.2020 | 12:30 Uhr

Quelle: MDR/pow
Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms
Alle (13) Bilder anzeigen
Betonbauarbeiten an einer Brücke bei Lüderitz
Die Großbaustelle der A14. So sehen die Betonarbeiten für eine Brücke bei Lüderitz aus. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms

A14-Bilanz: Längste Baustelle Sachsen-Anhalts nimmt Formen an

Zwei Männer an einer Autobahnbaustelle.
Oberbauleiter Klaus Fiedler und Projektleiter Steffen Kauert (v.l.) an der fast fertigen Anschlussstelle Tangerhütte Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Zwei Männer an einer Autobahnbaustelle.
Oberbauleiter Klaus Fiedler und Projektleiter Steffen Kauert (v.l.) an der fast fertigen Anschlussstelle Tangerhütte Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Eine Autobahnbaustelle
Kurz vor Dolle endet der Abschnitt Colbitz-Tangerhütte. Weiter nach Norden wird an den ersten Brücken gebaut. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Blick von Brücke auf Autobahnbaustelle
Die künftige Abfahrt Tangerhütte Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Blick von Brücke auf Felder, große Steine und eine Ortschaft
Auf dieser Fläche an der Abfahrt Dolle (Tangerhütte) wird eine große Tank- und Rastanlage gebaut. Das Areal muss zuvor noch von den Archäologen untersucht werden. Sie konzentrieren sich vorerst jedoch auf die eigentliche Autobahntrasse, um deren Vorankommen zu sichern. Im Hintergrund sind Cröchern und der "Kalimandscharo" von Zielitz zu sehen. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Kran auf Brückenbaustelle
Der Weg zur Motocross-Strecke von Dolle wird künftig über die Autobahn hinweggeführt. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Gänse auf Wiese mit Haus im Hintergrund
Schmucke Einwanderer aus Afrika auf der A14-Baustelle: Noch hat nördlich von Dolle der eigentliche Streckenausbau nicht begonnen. Die Nilgänse finden auf dem Baufeld noch ihre Ruhe. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Futterkrippe in Schneise im Wald
Zwischen Dolle und Lüderitz: Die Schneise durch den Wald ist geschlagen. Nur eine einsame Futterkrippe erinnert noch daran, dass hier das Wild sein zu Hause verliert. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Riesige Baukräne auf Großbaustelle im Wald
Herausforderung für die Bauleute in feuchtem Gebiet: Östlich von Dolle entstehen nebeneinander gleich zwei Brücken. Die eine führt den Dollgraben unter der Autobahn hindurch. Daneben wird die Landesstraße nach Burgstall die Autobahn überqueren. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Schneise im Wald
Die Eiszeit hat viel Sand und stattliche Anhöhen in der Colbitz-Letzlinger Heide hinterlassen. Für die Autobahn wird das Niveau sanft ausgeglichen. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Waldweg
Für Jäger, Forstleute und Wanderer wurden entlang der Autobahntrasse bereits Dutzende Kilometer Wirtschafts- und Waldwege hergerichtet. Sie münden teilweise an Brücken, die auf die andere Seite führen. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Eine Autobahnbaustelle
Imposante Großbaustelle für eine Wildbrücke mitten im Wald bei Dolle: Die ersten Widerlager werden errichtet. Die B180 wurde zuvor seitlich verschoben. Auch sie soll künftig durch die Brücke "gefädelt" werden. Gemessen an der Umgebung ist die Baugrube mehr als zehn Meter tief. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Autobahnbaustelle mit Brücke
Nördlich von Colbitz läuft der Verkehr der B189 bereits durch eine Wildbrücke. Die Betonpiste der Autobahn ist gegossen, aber noch nicht komplett. Die Brücke wird begrünt und mit Erdreich an die Umgebung angebunden. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Eine Autobahnbaustelle
Die eleganten Wildbrücken für die Bundestraße und die Autobahn sind als Doppelbogenbrücken konzipiert. Sie erlauben es, zwischen den Richtungsfahrbahnen der Autobahn ohne Pfeiler auszukommen. Die Brücken sollen so begrünt werden, dass das Wild die Autobahn fast unmerklich überqueren kann.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 27. Dezember 2019 | 12:00 Uhr

Quelle: MDR/agz
Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Alle (13) Bilder anzeigen

Wie ein Koloss die A14 in einem Zug betoniert

Betonierarbeiten auf der A14
Die A14 wächst weiter in Richtung Norden. Hinter Colbitz haben die Betonierungsarbeiten begonnen. Bildrechte: MDR/Hagen Tober
Betonierarbeiten auf der A14
Die A14 wächst weiter in Richtung Norden. Hinter Colbitz haben die Betonierungsarbeiten begonnen. Bildrechte: MDR/Hagen Tober
Betonierarbeiten auf der A14
Sie sollen zunächst bis nach Dolle gehen – acht Kilometer parallel zur Bundesstraße 189. Bildrechte: MDR/Hagen Tober
Betonierarbeiten auf der A14
Zum Einsatz kommen Maschinen, die je Richtung beide Fahrspuren und den Standstreifen mit einem Mal bearbeiten können – das entspricht einer Breite von elfeinhalb Metern. Bildrechte: MDR/Hagen Tober
Betonierarbeiten auf der A14
Die Beton-Schicht, die auf die Fahrbahnen aufgetragen wird, ist 26 Zentimeter dick. Bildrechte: MDR/Hagen Tober
Betonierarbeiten auf der A14
Insgesamt werden so 24.000 Kubikmeter Beton auf den acht Kilometern verbaut. Bildrechte: MDR/Hagen Tober
Betonierarbeiten auf der A14
Seit 2014 ist die A14 hinter Colbitz zu Ende, nun wächst sie etwa 500 Meter pro Tag. Bildrechte: MDR/Hagen Tober
Alle (6) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | Studio Stendal | 08. August 2019 | 08:30 Uhr

So gehen die Bauarbeiten auf der A14 voran

Baufahrzeuge auf Autobahn-Baustelle
Bei Cröchern wurde für die A14 ein hoher Wall aufgeschüttet, um ein Tal zu überwinden. Dort läuft der Verkehr auf der Landstraße Richtung Cröchern längst unter der Autobahn hindurch. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Baufahrzeuge auf Autobahn-Baustelle
Bei Cröchern wurde für die A14 ein hoher Wall aufgeschüttet, um ein Tal zu überwinden. Dort läuft der Verkehr auf der Landstraße Richtung Cröchern längst unter der Autobahn hindurch. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Kran an Brücke auf Autobahn-Baustelle
Die Brücke wird noch komplettiert. Sie soll künftig Wildtieren als sicherer Weg über die Piste dienen. Die Seitenhänge werden mit Holzbündeln stabilisiert, mit Mutterboden bedeckt und begrünt. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Autobahn-Baustelle mit Brücke
Die Trasse der Autobahn wird an mehreren Stellen in den Erdboden eingekerbt. Die alte Bundesstraße 189 verläuft hier deutlich höher. Am Horizont entsteht eine begrünte Fledermausbrücke. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Neuer Straßenbelag auf Autobahn neben Sandhang und Wald
Die Colbitz-Letzlinger Heide ist ein riesiger Sandkasten. Mit schwerer Technik wurden hunderttausende Kubikmeter Kies bewegt. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Autos fahren auf Straße neben Autobahn-Baustelle
Nördlich von Colbitz nimmt diese Brücke in der kleineren Röhre bereits den Verkehr der Bundesstraße 189 auf. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Betonfertiger am Ende einer Baustelle
Am Ende der bisherigen Ausbaustrecke bei Colbitz steht der Betonfertiger in den Startlöchern. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Raupenantrieb eines Betonfertigers
Die selbstfahrende Maschine hat lenk- und schwenkbare Kettenfahrwerke. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Detail eines Betonfertigers
Hier gehen schwere Mechanik und Präzision Hand in Hand. Zwei Fahrspuren und der Standstreifen sollen in einem Guss gefertigt werden. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Fahrbahnen auf Autobahn-Baustelle
Die Tragschicht wird für den Einsatz des Betonfertigers vorbereitet. Anfang August sollen darauf die monströsen Maschinen rollen. Dann wird eine Armada von Betontransportern Schlange stehen, um die Autobahn in einem Guss fertigen zu können.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 02. Juli 2019 | 12:00 Uhr

Quelle: MDR/agz
Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Alle (9) Bilder anzeigen
Kran an Brücke auf Autobahn-Baustelle
Die Brücke wird noch komplettiert. Sie soll künftig Wildtieren als sicherer Weg über die Piste dienen. Die Seitenhänge werden mit Holzbündeln stabilisiert, mit Mutterboden bedeckt und begrünt. Bildrechte: MDR/Andreas Müller

A14-Spatenstich in Lüderitz

Vertreter von Land und Kommune sowie interessierte Bürger kommen zum ersten Spatenstich für die Autobahn A14 zwischen Tangerhütte und Lüderitz.
Der lange verzögerte Bau der Autobahn 14 in Richtung Ostsee geht voran. Bildrechte: dpa
Vertreter von Land und Kommune sowie interessierte Bürger kommen zum ersten Spatenstich für die Autobahn A14 zwischen Tangerhütte und Lüderitz.
Der lange verzögerte Bau der Autobahn 14 in Richtung Ostsee geht voran. Bildrechte: dpa
Kommunal-,Landes- und Bundespolitiker beim ersten Spatenstich für die A14-Nordverlängerung bei Lüderitz
In Lüderitz wurde am Montag der erste Spatenstich für den nächsten Abschnitt gesetzt. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Andreas Brohm, Thomas Webe, Andreas Scheuer, Reiner Haseloff und Edith Braun vollziehen den ersten Spatenstich für den Bau der Autobahn 14 zwischen Tangerhütte und Lüderitz.
An der Zeremonie nahmen Ministerpräsident Reiner Haseloff, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Landesverkehrsminister Thomas Webel und die Bürgermeister der Gemeinden Tangerhütte und Lüderitz, Andreas Brohm und Edith Braun, teil. Bildrechte: dpa
Politiker und Befürworter der Autobahn mit "A14 JA!"-Schildern
Das knapp 15 Kilometer lange Teilstück soll innerhalb von drei Jahren gebaut werden. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (r.) spricht vor dem ersten Spatenstich für die A14-Nordverlängerung bei Lüderitz
Bundesverkehrsminister Scheuer sprach von einem wichtigen Infrastruktur-Projekt in der Region. Die A14 werde das größte Autobahn-Loch in Deutschland schließen. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (m.) und Ministerpäsident Reiner Haseloff (r.) vor dem ersten Spatenstich für die A14-Nordverlängerung bei Lüderitz
Laut Ministerium soll der Abschnitt 2022 fertig sein. Fast 125 Millionen Euro Kosten sind veranschlagt. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Mitglieder der Bürgerinitiative BASTA 14 überreichen eine Brückentorte
Mitglieder der Bürgerinitiative BASTA 14 forderten auf ihre Weisen ... Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Ministerpäsident Reiner Haselof und Landeverkehrsminister Thomas Webel mit der Brückentorte
... mit Torten in Brückenform die schnelle Fertigstellung der Autobahn. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Ein Befürworter der sogenannten Hosenträgervariante mit einem Schild um den Hals: "Was wird mit dem Hosenträger? A14/A39/B190n"
Am Rande forderten Bürger, die einst ins Gespräch gebrachte sogenannte Hosenträgervariante – Verbindung der neuen A14 zur A39 in Niedersachsen – nicht zu vergessen. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Wald-Schneise neben der B189 auf dem Abschnitt Colbitz-Dolle
Auch die Arbeiten an dem Teilstück Colbitz nach Dolle/Tangerhütte gehen voran. Neben der B189 wurde eine 100 Meter breite Schneise in den Wald geschlagen. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Spatenstich A14 Lüderitz
Auf dem Abschnitt Colbitz nach Dolle/Tangerhütte wird intensiv gebaut – zum Beispiel an einer Wildbrücke. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Alle (11) Bilder anzeigen

Die Bauwerke der A14-Verlängerung

Brückenpfeiler auf Baustelle der A14
Im sogenannten Cröcherner Grund wird die Autobahn die Landstraße nach Cröchern im Landkreis Börde über diese Brücke queren. An der Brücke wird seit August 2017 gebaut. Der Verkehr wird derzeit um die Baustelle herumgeleitet.
Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Brückenpfeiler auf Baustelle der A14
Im sogenannten Cröcherner Grund wird die Autobahn die Landstraße nach Cröchern im Landkreis Börde über diese Brücke queren. An der Brücke wird seit August 2017 gebaut. Der Verkehr wird derzeit um die Baustelle herumgeleitet.
Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Zwei Bagger in einer Grube
Auf dem Grund dieser Grube wird die Fahrbahn der A14 verlaufen. Hier wird zunächst eine Wildbrücke errichtet. Die Baugrube ist gut acht Meter tief. Für die eigentlichen Fundamentstreifen der Wildbrücke wird aber noch tiefer gebaggert. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Baustelle A14-Nordverlängerung
Die Stahlplanken geben der unmittelbar neben der Baustelle verlaufenden B189 Halt. Diese Straße bekommt später einen kleinen Schwenk, damit auch sie von der Autobahn-Wildbrücke überspannt wird. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Gerodeter Wald neben Bundesstraße
Die Trasse für die Autobahn zwischen Colbitz und Dolle ist gerodet. Am Rand entsteht derzeit eine Baustraße. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Baustellen-Schild zur Verlängerung der A14
Der achteinhalb Kilometer lange Autobahnabschnitt Colbitz – Dolle soll im Jahr 2020 freigegeben werden.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 21. März 2018 | 06:40 Uhr
Quelle: MDR/sp
Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Alle (5) Bilder anzeigen

Frühere Klagen und Forderungen

Die grünste Autobahn Deutschlands

Computeranimation einer Grünbrücke, die über eine Autobahn führt 3 min
Bildrechte: Verkehrsministerium Sachsen-Anhalt

MDR SACHSEN-ANHALT bei Facebook, Instagram und Twitter