Der Jahresrückblick 2023

Nachrichten

Erinnerungen Die Bilder des Jahres 2023

Anhänger des ehemaligen brasilianischen Präsidenten Bolsonaro (hinten) geraten in der Hauptstadt mit Ordnungskräften aneinander, die hinter Absperrungten eine Kette bilden und Tränengasgranaten auf die Demonstranten abfeuern.
8. Januar: Anhänger der ehemaligen Präsidenten Jair Bolsonaro stürmen gut eine Woche nach dem Amtsantritt des neuen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva das Regierungsviertel in der Hauptstadt Brasilia. Bildrechte: picture alliance/dpa | Matheus Alves
Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Los Angeles: Bilder zweier Soldaten auf einer Leinwand, darunter auf der Bühne stehen die Ausgezeichneten.
12. März: Der deutsche Film "Im Westen nichts Neues" bekommt vier Oscars, darunter als Bester Internationaler Film. Bildrechte: dpa
Überflutete Straßen in Cherson, nachdem der Kachowka-Damm gesprengt wurde.
6. Juni: In der Ukraine wird der Kachowka-Staudamm durch eine Explosion zerstört. Die Ukraine und Russland machen sich gegenseitig dafür verantwortlich. Mehrere Orte werden überflutet. Bildrechte: dpa
Dieses vom Fulton County Sheriff's Office zur Verfügung gestellte Foto zeigt Donald Trump, ehemaliger Präsident der USA, nachdem er sich im Fulton County Jail in Atlanta gestellt hat.
25. August: In den USA veröffentlicht das Fulton County Sheriff's Office ein Polizeifoto von Ex-Präsident Donald Trump. Das Foto entstand im Zusammenhang mit der Anklage gegen Trump wegen versuchten Wahlbetrugs im Bundesstaat Georgia. Trump vermarktet das Bild und macht damit binnen Tagen Millionen. Bildrechte: picture alliance/dpa/Fulton County Sheriff's Office/AP
Eine ältere Frau bei einem Fallschirmsprung mt einem Mann
1. Oktober: Im Alter von 104 Jahren und 289 Tagen wagt Dorothy Hoffner aus Chicago in den USA einen Fallschirmsprung. Sie gilt als die älteste Fallschirmspringerin der Welt. Gut eine Woche nach ihrem Rekord stirbt die US-Amerikanerin. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Daniel Wilsey
Aktivisten der Gruppe Letzte Generation haben die Weltzeituhr am Alexanderplatz orange eingefärbt.
17. Oktober: Protestierende der Gruppe Letzte Generation beschmieren die "Weltzeituhr" am Alexanderplatz. Das Brandenburger Tor wird gleich zweimal Ziel von Farbattacken. Bildrechte: dpa
Anhänger des ehemaligen brasilianischen Präsidenten Bolsonaro (hinten) geraten in der Hauptstadt mit Ordnungskräften aneinander, die hinter Absperrungten eine Kette bilden und Tränengasgranaten auf die Demonstranten abfeuern.
8. Januar: Anhänger der ehemaligen Präsidenten Jair Bolsonaro stürmen gut eine Woche nach dem Amtsantritt des neuen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva das Regierungsviertel in der Hauptstadt Brasilia. Bildrechte: picture alliance/dpa | Matheus Alves
Rauch steigt auf, während Feuerwehrleute und Rettungskräfte nach einem Zusammenstoß zweier Züge in der Nähe von Larissa im Einsatz sind.
28. Februar: In Griechenland ereignet sich ein schweres Eisenbahnunglück. Auf der Bahnstrecke von Piräus nach Platy stoßen zwei Züge zusammen. 57 Menschen sterben. Bildrechte: dpa
Ein Blick auf das Schiff Petrel im Imperial Dock in Leith, Edinburgh, das sich aus seiner Halterung gelöst hat und teilweise umgekippt ist.
22. März: Im Hafen von Edinburgh löst sich ein Forschungsschiff aus der Verankerung und kippt teilweise um. Ursache soll starker Wind gewesen sein. 25 Menschen werden verletzt. Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | Andrew Milligan
Männer tragen eine verletzte Frau
20. April: Der Ukrainer Evgeniy Maloletka gewinnt den Hauptpreis beim internationalen Fotowettbewerb "World Press Photo". Das Bild machte er in Mariupol. Es zeigt, wie nach einem russischen Bombenangriff eine verletzte hochschwangere Frau aus einer Entbindungsklinik getragen wird. Die Frau und ihr Kind starben wenig später. Bildrechte: dpa
König Charles III. kommt zur Krönung
6. Mai: Charles der III. wird zum König gekrönt. Bildrechte: Getty Images
Eine Angeklagte steht bei der Fortsetzung eines Prozesses im Oberlandesgericht Dresden im Verhandlungssaal und hält einen Aktenordner vor ihr Gesicht.
31. Mai: Der Prozess gegen die Linksextremistin Lina E. und drei Mitangeklagte geht zu Ende. Lina E. wird zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Drei mitangeklagte Männer im Alter von 28 bis 37 Jahren bekommen Haftstrafen zwischen zwei Jahren und fünf Monaten sowie drei Jahren und drei Monaten. Verteidigung und Anklage legen Revision ein. Bildrechte: dpa
Rettungskräfte arbeiten an der Unfallstelle nach einem schweren Zugunglück im indischen Bundesstaat Odisha (Aufnahme mit Drohne). Nach einem der schwersten Zugunglücke Indiens ist die Zahl der Toten auf mindestens 261 gestiegen. Zudem würden mehrere Hundert verletzte Passagiere in verschiedenen Krankenhäusern in dem Bundesstaat Odisha behandelt, teilte ein Bahnsprecher am Samstag mit.
2. Juni: Im Osten Indiens ereignet sich ein schweres Zugunglück mit mehreren Zügen. Mehr als 280 Menschen kommen ums Leben, über 1.000 werden verletzt. Bildrechte: dpa
Bei Protesten gegen das Urteil im Prozess gegen Lina E. in Leipzig hat die Polizei nach Räumung eines Platzes Demonstranten eingekesselt.
3. Juni: Nach dem Urteil gegen die Linksextremistin Lina E. und weitere Angeklagte kommt es zu Protesten. In Leipzig werden mehr als 1.000 Menschen von der Polizei bis spät in die Nacht eingekesselt, auch viele Kinder und Jugendliche. Bildrechte: dpa
Leipzigs Christopher Nkunku hält die Siegertrophäe in die Höhe und bejubelt mit seinen Teamgefährten den Pokalsieg.
3. Juni: RB Leipzig gewinnt zum zweiten Mal in Folge den DFB-Pokal. Im Finale siegt das Team von Trainer Marco Rose 2:0 gegen Eintracht Frankfurt. Bildrechte: dpa
Tauchboot Titan
18. Juni: Im Atlantik wird das Tauchboot "Titan" vermisst, das fünf Menschen zum Wrack der Titanic bringen sollte. Eine großangelegte Suche beginnt. Nach mehreren Tagen findet die US-Küstenwache Trümmerteile des Bootes. Es gibt keine Überlebenden. Bildrechte: IMAGO / ZUMA Wire
Soldaten der Wagner Gruppe auf einem Panzer, umringt von Schaulustigen.
23./24. Juni: Soldaten der russischen Söldertruppe Wagner revoltieren unter Führung ihres Anführers Jewgeni Prigoschin gegen die politische und militärische Führung in Moskau. Sie besetzen kampflos Militäreinrichtungen in Rostow am Don und rücken dann auf die russische Hauptstadt vor. Nach Vermittlung des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko wird der Vormarsch abgebrochen. Bildrechte: IMAGO / ITAR-TASS
Alle (28) Bilder anzeigen

Nachrichten

Eine ältere Frau bei einem Fallschirmsprung mt einem Mann
Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Daniel Wilsey

Nachrichten

Heide Simonis, Sinhead O‘Connor, Tina Turner, Jutta Müller, Heinz Florian Oertel, Silvio Berlusconi, Hans Meiser, Matthew Perry mit Video
Bildrechte: IMAGO / Eibner, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Wolfgang Thieme, picture alliance/dpa | Georg Wendt, picture alliance / AP Photo | Rich Fury, IMAGO / BRIGANI-ART, IMAGO / MediaPunch, dpa, IMAGO / Eibner, IMAGO / Matteo Gribaudi, MDR, IMAGO / Thomas Lebie, dpa, EMI Music

Energie und Inflation

Klima

Erdbeben, Überschwemmungen, Waldbrände 2023 – ein Jahr der Naturkatastrophen

Ein Erdbeben in der Türkei und in Syrien kostet Anfang des Jahres mehr als 40.000 Menschen das Leben. Weltweit wüten im Sommer Waldbrände, während Slowenien mit Wassermassen kämpft.

Dieses von der italienischen Feuerwehr zur Verfügung gestellte Luftbild zeigt überflutete Häuser in der norditalienischen Region Emilia Romagna.
17. Mai: In Italien kommt es in der Region Emilia-Romagna nach heftigen Regenfällen zu Überschwemmungen. Besonders betroffen sind die Gegenden um die Hauptstadt Bologna und die norditalienische Küstenstadt Ravenna. Mindestens 14 Menschen kommen ums Leben, etwa 36.000 müssen ihre Häuser verlassen. Bildrechte: dpa
Dieses von der italienischen Feuerwehr zur Verfügung gestellte Luftbild zeigt überflutete Häuser in der norditalienischen Region Emilia Romagna.
17. Mai: In Italien kommt es in der Region Emilia-Romagna nach heftigen Regenfällen zu Überschwemmungen. Besonders betroffen sind die Gegenden um die Hauptstadt Bologna und die norditalienische Küstenstadt Ravenna. Mindestens 14 Menschen kommen ums Leben, etwa 36.000 müssen ihre Häuser verlassen. Bildrechte: dpa
Blick unter der Brooklyn Bridge in Brooklyn, N.Y. USA, auf einen rauchigen Dunstschleier, der NYC am Mittwoch, den 6. Juni 2023 durch kanadische Waldbrände einhüllte.
Juni: In der kanadischen Provinz Québec wüten heftige Waldbrände, deren Auswirkungen auch in der US-amerikanischen Metropole New York City zu spüren sind: Ein gelblich-brauner Rauch verschleiert den Himmel über der Millionenstadt. Bildrechte: IMAGO / NurPhoto
Ein Mann trägt ein Kind, als sie ein Gebiet verlassen, in dem ein Waldbrand auf der griechischen Insel Rhodos wütet.
22. Juli: Auf der griechischen Urlaubsinsel Rhodos gerät ein Waldbrand außer Kontrolle. Etwa 30.000 Menschen werden in Sicherheit gebracht, auch viele Touristen, die teilweise mit Booten von Stränden abgeholt werden müssen. Bildrechte: dpa
Ein zerstörtes Haus von Wassermassen umgeben
4. August: Während im östlichen Mittelmeerraum die Wälder brennen, führen in Slowenien schwere Unwetter mit Regenmassen zu einem Dammbruch, Erdrutschen und Hochwasser. Es gibt mehrere Tote. Bildrechte: Reuters
Eine durch einen Waldbrand zerstörte Gegend in Lahaina. Auf der kleinen Insel Maui im US-Bundesstaat Hawaii herrscht aufgrund verheerender Busch- und Waldbrände der Ausnahmezustand.
August: Auf Hawaii wüten schwere Wald- und Buschbrände. Betroffen ist vor allem die Insel Maui. Allein in der Stadt Lahaina sollen mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen sein. Bildrechte: dpa
Das Feuer verbrennt ein Haus im Dorf in der Nähe der Stadt Alexandroupolis in der nordöstlichen Region Evros.
August: Wochenlang kämpfen Feuerwehrleute in Griechenland gegen Waldbrände im ganzen Land. Besonders stark betroffen ist die Region nordöstlich der Hafenstadt Alexandroupolis unweit der Grenze zur Türkei. Die EU-Kommission spricht von den größten Waldbränden in der Geschichte der Europäischen Union. Betroffen ist eine Fläche von rund 730 Quadratkilometern. Zum Vergleich: So groß ist etwa die Stadt Hamburg. Bildrechte: dpa
Ein Baum ist auf eine Straßenbahnhaltestelle gefallen.
16. August: Schwere Unwetter ziehen über Thüringen und Teile Sachsens hinweg. Die Regenmengen überfluten Tiefgaragen und Keller und sorgen, wie etwa in Erfurt, für Regenmengen von 90 Litern pro Quadratmeter. Bildrechte: MDR/Sascha Richter
 Waldbrand auf Teneriffa am 19.08.2023
16. August: Auf der Kanareninsel Teneriffa bricht ein Waldbrand aus und gerät außer Kontrolle. Etwa 180 Hektar Land verbrennen. Bildrechte: dpa
Beschädigte Autos stapeln sich auf einer überfluteten Straߟe
6. September: Schwere Unwetter ziehen über den östlichen Mittelmeerraum und führen zu Überschwemmungen in der Türkei, in Griechenland und Bulgarien. Mindestens 14 Menschen sterben. Bildrechte: dpa
Eine marokkanische Familie sucht in den Trümmern eines zerstörten Hauses in der Stadt Talat N'Yaaqoub, südlich von Marrakesch, nach ihren Habseligkeiten.
8. September: Am Abend erschüttert ein schweres Erdbeben das nordafrikanische Land Marokko. Fast 3.000 Menschen kommen ums Leben, mehrere Tausend werden verletzt. Bildrechte: dpa
Die verwüstete Hafenstadt Darna
10. September: Sturmtief Daniel sorgt in Libyen für Starkregen und Überschwemmungen. In den Tagen darauf wird erst langsam das Ausmaß sichtbar. Am 12. September sprechen die Behörden von mehr als 5.000 Toten und tausenden Vermissten.  Die Hafenstadt Darna wird verwüstet. Bildrechte: dpa
Wellen der Ostsee peitschen bei einem schweren Sturmtief an den Leuchtturm auf der Ostmole.
20. Oktober: Eine Sturmflut an der Ostseeküste fordert ein Todesopfer: Auf der Insel Fehmarn wird eine Autofahrerin durch einen umstürzenden Baum erschlagen. In mehreren Küstenstädten, wie zum Beispiel Flensburg, werden die höchsten Pegelstände seit mehr als 100 Jahren gemessen. Bildrechte: picture alliance/dpa | Georg Moritz
Menschen trauern in der Nähe der Leichen ihrer Verwandten.
7. Oktober: Fast 1.500 Menschen kommen bei einem Erdbeben in Afghanistan ums Leben. Bis zum 11. Oktober gibt es drei schwere Nachbeben. Zunächst ist die Rede von 2.500 Toten, diese Zahl wird später nach unten korrigiert. Bildrechte: dpa
Erdbeben in Nepal
4. November: Im Westen von Nepal gibt es ein schweres Erdbeben mit vielen Toten. 157 Menschen kommen ums Leben. Mehrere Gebiete sind von der Außenwelt abgeschnitten. Bildrechte: picture alliance/dpa/ZUMA Press Wire | Sunil Sharma
Rauchschwaden eines Vulkans gesehen aus der Ferne
12. November: Nachdem er mehrere Tage lang gebrodelt hatte, bricht der Vulkan Ätna auf Sizilien aus, glühende Lava schießt bis zu 4,5 Kilometer in die Höhe. Ascheregen geht über mehrere Ortschaften in der Region nieder. Auch Anfang Dezember schleudert der Vulkan wieder eine kilometerhohe Lavafontäne in die Luft. Bildrechte: picture alliance/dpa/AP | Salvatore Allegra
Die Überschemmungen in der Stadt Windehausen von oben.
Weihnachten: Nach tagelangem Regen und Tauwetter steigen die Pegel in Mitteldeutschland, vielerorts herrscht Hochwasser-Alarm. Windehausen, ein Ortsteil von Heringen in Thüringen, wird komplett überflutet und muss geräumt werden. Bildrechte: Landratsamt Nordhausen
Alle (16) Bilder anzeigen

Gesellschaft

Konflikte

Best of Podcast

Die Fascho-Jägerin?! – Der Fall Lina E. und seine Folgen

Teaserbild Podcast Die Fascho-Jägerin?!
Bildrechte: MDR/Jessica Brautzsch
Alle anzeigen (9)

Extrem rechts – Der Hass-Händler und der Staat

Die Sneaker eines Mannes, der auf einem Autodach steht
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Ein Justizbeamter steht vor einer Sicherheitsschleuse.
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle anzeigen (8)

Kemferts Klima-Podcast

Kemferts Klima-Podcast
Bildrechte: MDR / Oliver Betke
Alle anzeigen (57)

Hormongesteuert – Der Wechseljahre-Podcast mit Dr. Katrin Schaudig

Podcast Hormongesteuert
Bildrechte: MDR/Katrin Schaudig/Foto Ellerbrock
52 min

Nach der Menopause müssen Frauen auf ihre Knochen achten. Denn der dauerhafte Östrogenmangel beschleunigt den Knochenabbau. Osteoporose droht! Wie kann man vorsorgen? Mit einer Hormonersatztherapie?

MDR AKTUELL Mo 12.02.2024 08:00Uhr 52:11 min

Audio herunterladen [MP3 | 47,8 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 97,4 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/wechseljahre/audio-knochengesundheit-hormone-hormontherapie-osteoporose-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Podcast Hormongesteuert
Bildrechte: MDR/Katrin Schaudig/Foto Ellerbrock
70 min

Rund zwei Millionen Frauen in Deutschland leiden unter Endometriose. Triggern die Wechseljahre die Krankheit? Was müssen Frauen beachten? Außerdem: Reflux, Reizdarm und Reizmagen in den Wechseljahren.

MDR AKTUELL Mo 29.01.2024 08:00Uhr 70:06 min

Audio herunterladen [MP3 | 64,2 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 133,1 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/wechseljahre/audio-hormongesteuert-endometriose-hormone-therapie-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Podcast Hormongesteuert
Bildrechte: MDR/Katrin Schaudig/Foto Ellerbrock
Alle anzeigen (13)

You are fucked – Deutschlands erste Cyberkatastrophe

Ein stilisierter Totenkopf und ein Bildschir, der ein berühren-verboten-Schild zeigt.
Bildrechte: MDR/Stefan Schwarz, Max Schörm
Ein stilisierter Totenkopf und ein Bildschirm, der eine zerbrochene Vase zeigt.
Bildrechte: MDR/Stefan Schwarz, Max Schörm
51 min

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld hat den Katastrophenfall ausgerufen. Aber gelöst ist dadurch nicht ein einziges IT-Problem. Außerdem: Das BSI kommt und eine IT-Firma ist nach neun Tagen wieder weg.

MDR SACHSEN-ANHALT Do 13.07.2023 00:01Uhr 50:59 min

Audio herunterladen [MP3 | 46,7 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 93,6 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/you-are-fucked/audio-die-zerbrochene-vase-folge-zwei-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Ein stilisierter Totenkopf und ein Bildschirm, der ein Dokument zeigt.
Bildrechte: MDR/Stefan Schwarz, Max Schörm
Alle anzeigen (7)

Was tun, Herr General? - Der Podcast zum Ukraine-Krieg

Der frühere NATO-General und Generalleutnant a.D. Erhard Bühler
Bildrechte: MDR / Erhard Bühler
Der frühere NATO-General und Generalleutnant a.D. Erhard Bühler
Bildrechte: MDR / Erhard Bühler
Alle anzeigen (192)

Panorama

Empfehlungen der Redaktion

Ausblick auf 2024